Karten
kaufen
Spielplan

Leonardo Lee

Leonardo Lee absolvierte sein Studium mit einem Stipedium an der Sejong Universität in Seoul. Anschließend studierte er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, wo er mit dem Master „Oper“ und dem Konzertexamen bei Prof. Dr. Peter Anton Ling und Prof. Paul Weigold abschlossen. Er hat während seiner Master-Studienzeit ein Stipendium von der ‚Sparda Bank„ erhalten und sammelte bereits während seiner Studienzeit u.a Guglielmo in ‚Così fan tutte‘, Marcello in ‚La bohème‘, Demetrius in ‚A Midsummernight's Dream„ sowie die Titelrolle von ‚Don Giovanni‘ die Erfahrungen und besuchte die Internationale Meisterkurse u. a. bei Leo Nucci, Brigitte Fassbaender und Kirite Knawa.

Leonardo Lee wurde mit mehreren Auszeichnungen geehrt, u.a. beim „Osaka International Music Competition“, dem Internationale Gesangswettbewerb „Anneliese Rothenberger“ in Konstanz, deim „Maritim Musikpreis Wettbewerb“, dem „Tbilisi Opera Crown Competition“ in Tibilisi Giorgia, beim „Renata Tebaldi Voice Competition“ in San Marino und beim „Otto Edelmann Singing Competition“ in Wien. Zudem gewann er 2018 den ersten Preis beim renommierten Gesangswettbewerb „Iris Adami Corradetti” in Padua vor einer internationalen Fachjury. Er war Finalist der „Francisco Viñas 2021“ in Barcelona sowie „BBC Cardiff Singer of the World 2019“ in Cardiff.

In der Saison 2016/17 debütierte er im Großen Saal des Leipziger Gewandhaus als Bariton Soloist in Mozart ‚Galakonzert„, außerdem gastierte er am Theater Kiel als Mandarin in Puccinis ‚Turandot‘.

Leonardo Lee pflegte eine rege Konzerttätigkeit mit dem SWR Orchester in Boden-See, dem Orchestra del Republica San Marino in San Marino, dem Theatre Maria Filotti Orchester in Braila (Rumänien), dem Verbier Festival Accademy Orchester in Verbier (Schweiz), dem Schönbruun Orchester Vienna in Wien und mit dem Sungnam Symphonie Orchester in Sungnam (Südkorea).

In der Saison 2017/18 war er u. a als Graf Monterone in ‚Rigoletto‘ am Oldenburgischen Staatstheater und Staatstheater Osnabrück sowie als Graf Dominik in ‚Arabella‘ am Theater Kiel zu hören. 2018/19 kehrte er als Graf Monterone ans Oldenburgische Staatstheater zurück und war dort auch als Alberich in ‚Siegfried‘ zu hören. Als weiteres Highlight übernahm Lee die Titelrolle des Rigoletto in konzertanten Aufführungen bei der Verbier Festival Schweiz und sang den Belcore aus ‚L'elisir D'amore‘ in Teatro Verdi Padova und in Operaestate Festival Veneto Italia.

Seit der Spielzeit 2019/20 gehört Leonardo Lee dem festen Ensemble des Oldenburgischen Staatstheaters an.

In der Spielzeit 2021/22 u. a. zu erleben als:

Apollon in ‚Les Boréades
Malatesta in ‚Don Pasquale
Marco in ‚Die spanische Stunde/ Gianni Schicchi
Silvio in ‚Cavalleria rusticana/ Pagliacci

Eine Einrichtung des Landes Niedersachsen

Das Oldenburgische Staatstheater wird gefördert von der

Kulturpartner