Karten
kaufen
Spielplan

Stellenangebote

Das Oldenburgische Staatstheater bespielt regelmäßig fünf Bühnen in zwei Spielstätten. Das Sieben-Spartentheater in öffentlicher Trägerschaft bietet Vorstellungen in den Sparten Musiktheater, Schauspiel, Ballett, Konzert, Kinder- und Jugendtheater sowie Niederdeutsches Schauspiel und Sparte 7, ferner zahlreiche Gastspiele, Lesungen, Vorträge und Ausstellungen. In jeder Saison stehen über 30 Premieren und über 25 Konzerte auf dem Spielplan. Das Oldenburgische Staatstheater verfügt über vier Spielstätten (1.100 Plätze) und bedient damit im Nordwesten Deutschlands ein weites Einzugsgebiet. Das Theater beschäftigt ca. 450 Mitarbeiter.

Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Stellenausschreibungen.

Aushilfen (w/m/d) für die Weihnachtszeit

Wir suchen für das Weihnachtsmärchen ‚Die Bremer Stadtmusikanten‘ ab Mitte November 2023 bis ca. Mitte Januar 2024 neue Teamplayer.Die Vorstellungen werden unter der Woche von Schulklassen besucht und am Wochenende von Familien. Dafür benötigen wir mehrere engagierte, kommunikative und zeitlich flexible Aushilfen (ab 18 Jahren), die Spaß an der Arbeit mit Kindern haben.

Der Aufgabenbereich umfasst die Garderobenannahme und -ausgabe, Einlassdienst sowie die Ticketkontrolle.

Es erwartet Sie eine bunte Theaterwelt und ein freundliches Team.

Die Aushilfstätigkeit basiert auf dem aktuellen Mindestlohn (12 Euro pro Stunde), max. Verdienstmöglichkeit bis zu 520 Euro. Alle Vorstellungstermine finden Sie auf unserer Webseite im Kalendarium.

Wir freuen uns über Ihre Kurzbewerbung per E-Mail an monika.kothe@staatstheater.de.

Ansprechpartnerin: Monika Kothe, Leitung Vorstellungsdienst und Gästeservice

Mitarbeiter:in im Team Personal (w/m/d)

Das Oldenburgische Staatstheater sucht ab sofort eine:n Mitarbeiter:in im Team Personal (w/m/d).

Der Arbeitsplatz umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Erstellung von Arbeitsverträgen,
  • Bearbeitung von Urlaubs- und Sonderurlaubsanträgen,
  • Mitwirkung bei Bewerbungsverfahren,
  • Ermittlung und Anweisung von Zeitzuschlägen u.a. für Nachtarbeit und für Sonn- und Feiertagsarbeit,
  • Dokumentation von Arbeitsunfähigkeit und Überwachung der Fristen nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz,
  • Festsetzung von Mutterschutz- und Elternzeiten,
  • Führung von Personalakten,
  • organisatorische Mitwirkung bei Angelegenheiten des Arbeitsschutzes und der Gesundheitsvorsorge.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung im verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich und eine einschlägige Berufserfahrung,
  • sichere Anwenderkenntnisse der MS Office-Produkte werden erwartet,
  • Zusatzqualifikation IHK,
  • Berufserfahrung im Bereich der Personalsachbearbeitung.

Wir bieten:

  • Eine vielfältige, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem künstlerischen Arbeitsfeld mit großem Potential zur verwaltungstechnischen Mitgestaltung,
  • eine Einarbeitung und Schulung,
  • eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre mit herzlichen Kolleg:innen,
  • ein flexibles Arbeitsmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen,
  • die Möglichkeit, Theatervorstellungen zu besuchen,
  • eine Mitarbeiterkantine mit einem erschwinglichen und vielfältigen Angebot,
  • Arbeitsstätten in zentraler Lage von Oldenburg (Fahrradstadt, Öffentliche Verkehrsmittel, ausgeprägte Kulturszene),
  • für das Arbeitsverhältnis gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L):
    • die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 38,5 Wochenstunden,
    • der reguläre Jahresurlaubsanspruch bei einer 5-Tage Woche beträgt 30 Tage,
    • die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltordnung zum TV-L in die Entgeltgruppe 6,
    • es ist geplant, der Stelle nach Beendigung der Probezeit und bei Eignung der Bewerber:in höherwertigere Aufgaben zuzuweisen, die eine Eingruppierung nach der Entgeltgruppe 9b rechtfertigen,
    • vermögenwirksame Leistungen,
    • -betriebliche Altersversorgung.

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung, Gleichstellung, diversen Hintergrund oder einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 13.10.2023 erbeten an

Oldenburgisches Staatstheater
z. H. Ingrid Vogel
Theaterwall 28
26122 Oldenburg

oder per Email an Bewerbungen@Staatstheater.de.

Bitte senden Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgen kann. Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Mitarbeiter:in Tontechnik (w/m/d)

Das Oldenburgische Staatstheater sucht ab 01.01.2024 bzw. zum nächst möglichen Zeitpunkt eine:n Mitarbeiter:in Tontechnik (w/m/d) auf Basis einer 40 Stundenwoche.

Die Beschäftigung erfolgt in der Abteilung Tontechnik, die in einem kreativen Team mit ca. 7 ½ Beschäftigten die Tontechnik der Veranstaltungsstätten Großes Haus und Kleines Haus des Oldenburgischen Staatstheaters betreut.

Der Arbeitsplatz umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Betrieb und Bedienung der Ton- und Inspiziententechnik der Spielstätten,
  • Betreuung der Produktionen während Proben und Vorstellungen,
  • Zusammenarbeit mit den künstlerischen Teams,
  • Betreuung der Sonderveranstaltungen,
  • Erstellen und Bearbeiten von Zuspielungen,
  • Durchführung und Abmischung von Aufnahmen,
  • Wartung, Instandhaltung und Prüfung der Geräte.

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Tontechnik und/oder mehrjähriger Berufserfahrung in diesem Bereich,
  • gute Kenntnisse in Dante- und anderer Netzwerktechnik, Erfahrung im Umgang mit den Pulten Stagetec Avatus und Yamaha Rivage PM10, HF-Übertragung und Erfahrung in den Zuspielsystemen Ableton Live und QLab,
  • Praxiserfahrung im Bereich Beschallung, Mikrofonie und Recording,
  • Erfahrung mit den Betriebsabläufen eines Theaterbetriebes (Proben, Vorstellungen),
  • Eigenverantwortliches und genaues Arbeiten,
  • Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit,
  • Englischkenntnisse sind wünschenswert,
  • eine Fahrerlaubnis (Klasse B/BE),
  • Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten.

Wir bieten:

  • eine vielfältige, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem künstlerischen Arbeitsfeld mit großem Potential zur künstlerisch-technischen Mitgestaltung,
  • eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre mit herzlichen Kolleg:innen,
  • ein flexibles Arbeitsmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen,
  • die Möglichkeit Theatervorstellungen zu besuchen,
  • eine Mitarbeiterkantine mit einem erschwinglichen und vielfältigen Angebot,
  • Arbeitsstätten in zentraler Lage von Oldenburg (Fahrradstadt, Öffentliche Verkehrsmittel, ausgeprägte Kulturszene),
  • das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV Bühne mit u.a.:
    • zusätzliche Rentenversicherung durch die Bayerische Versorgungskammer,
    • 45 Kalendertage Urlaub pro Spielzeit (anteilig für die Dauer der   Beschäftigung),
    • Vermögenwirksame Leistungen.

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung, Gleichstellung, diversem Hintergrund oder einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen. Das Oldenburgische Staatstheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 16.10.2023 erbeten an

Oldenburgisches Staatstheater
z. Hd. Christiane Hampel
Theaterwall 19
26122 Oldenburg

oder per Email an christiane.hampel@staatstheater.de als PDF-Datei.

Bitte senden Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgen kann. Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Fachkraft für die Veranstaltungstechnik (m/w/d)

Das Oldenburgische Staatstheater sucht dem 01.01.2024 eine Fachkraft für die Veranstaltungstechnik (m/w/d).

Die Beschäftigung erfolgt in der Abteilung Veranstaltungstechnik, die in einem kreativen Team mit acht Kolleg:innen die Ton-, Video- und Beleuchtungs- und Bühnentechnik der Veranstaltungsstätten Exerzierhalle, Spielraum und ferner den Probenbetrieb im Probenzentrum betreut.

Der Arbeitsplatz umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Betrieb und Bedienung der Ton-, Licht- und Videotechnik der Spielstätten (incl. Inspizienz),
  • Betreuung der Produktionen während Proben und Vorstellungen,
  • Betreuung der Sonderveranstaltungen einschließlich Auf- und Abbau,
  • Wartung, Instandhaltung und Prüfung der Geräte.

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder einer vergleichbaren Qualifikation,
  • Erfahrung im Umgang mit Yamaha QL5 und/oder Grand MA2 wünschenswert,
  • Vorkenntnisse im Bereich Videotechnik von Vorteil,
  • eigenverantwortliches und genaues Arbeiten,
  • Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit,
  • Englischkenntnisse sind wünschenswert,
  • eine Fahrerlaubnis (Klasse B/BE).

Wir bieten:

  • Eine vielfältige, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem künstlerischen Arbeitsfeld mit großem Potential zur künstlerisch-technischen Mitgestaltung,
  • eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre mit herzlichen Kolleg:innen,
  • ein flexibles Arbeitsmodell ermöglicht familienfreundliche Bedingungen,
  • die Möglichkeit, Theatervorstellungen zu besuchen,
  • eine Mitarbeiterkantine mit einem erschwinglichen und vielfältigen Angebot,
  • Arbeitsstätten in zentraler Lage von Oldenburg (Fahrradstadt, Öffentliche Verkehrsmittel, ausgeprägte Kulturszene),
  • das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV Bühne mit u.a.:
    • zusätzliche Rentenversicherung durch die Bayerische Versorgungskammer
    • 45 Kalendertage Urlaub pro Spielzeit (anteilig für die Dauer der Beschäftigung)
    • Vermögenwirksame Leistungen
    • die Beschäftigung erfolgt auf Basis einer 40 Stundenwoche

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung, Gleichstellung, diversen Hintergrund oder einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen. Das Oldenburgische Staatstheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 13.10.2023 erbeten an

Oldenburgisches Staatstheater,
z. H. Christiane Hampel
Theaterwall 19
26122 Oldenburg

oder per E-Mail an Bewerbungen@Staatstheater.de in einer PDF-Datei (max. 5 MB).

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Jan Kratzmann, Tel: 0152 / 23 33 48 78.

Bitte senden Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgen kann. Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Helfer:innen in Bühnentechnik (w/m/d)

Das Oldenburgische Staatstheater sucht ab 01.11.2023 mehrere Helfer:innen in Bühnentechnik (w/m/d) befristet bis zum 31.07.2024.

Der Arbeitsplatz ist organisatorisch der Abteilung Bühnentechnik des Oldenburgischen Staatstheaters zugeordnet. Die Einsatzbereiche sind alle Spielstätten und Probebühnen des Oldenburgischen Staatstheaters, die Außenlager z.B. im Fliegerhorst, die Werkstätten des Oldenburgischen Staatstheaters sowie Gastspielorte.

Der Arbeitsplatz umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Hilfstätigkeiten beim Auf-, Ab- und Umbau sowie die Technische Einrichtung von Bühnenbildern auf den Bühnen und Probebühnen des Staatstheaters sowie auf Bühnen in Gastspielorten
  • Ausführung von handwerklichen Arbeiten im Rahmen des Bühnenaufbaus
  • Mitwirkung bei Transporten von Bühnenbildern zwischen den Spielstätten und den Außenlagern
  • Vorbereitung/Durchführung von Umzugsarbeiten (Wechsel der Lagerstätte)

Ihr Profil:

  • Teamfähigkeit, körperliche Belastbarkeit sowie Schwindelfreiheit
  • Führerschein der Klasse C oder CE von Vorteil

Wir bieten:

  • eine vielfältige Tätigkeit in einem künstlerischen Arbeitsfeld,
  • eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre mit herzlichen Kolleg*innen,
  • sehr gut ausgestatteten Arbeitsplatz mit den höchsten Arbeitsschutzstandards,
  • eine Mitarbeiterkantine mit einem erschwinglichen und vielfältigen Angebot,
  • Arbeitsstätten in zentraler Lage von Oldenburg (Fahrradstadt, Öffentliche Verkehrsmittel, ausgeprägte Kulturszene)
  • für das Arbeitsverhältnis gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L):
  • die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 38,5 Wochenstunden,
  • der reguläre Jahresurlaubsanspruch bei einer 5-tage Woche beträgt 30 Tage,
  • die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltordnung zum TV-L
    • in die Entgeltgruppe 3,
    • vermögenswirksame Leistungen,
    • ein tolles Vergütungspaket inkl. einer zusätzlichen betrieblichen Altersversorgung.

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung, Gleichstellung, diversem Hintergrund oder einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen. Das Oldenburgische Staatstheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 08.10.2023 erbeten:

Oldenburgisches Staatstheater
z. Hd. Ingrid Vogel
Theaterwall 19
26122 Oldenburg

oder per E-Mail an ingrid.vogel@staatstheater.de in einer PDF-Datei (max. 5 MB).

Bitte senden Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgen kann. Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Hospitant:in (w/m/d) für die Opernproduktion ‚Peter Grimes‘

Das Oldenburgisches Staatstheater sucht in dem Zeitraum vom 29. Januar 2024 bis zum 09. März 2024 eine:n Hospitant:in (w/m/d) für die Opernproduktion ‚Peter Grimes‘.

Im Rahmen der Hospitanz werden im Wesentlichen folgende Aufgaben vermittelt:

  • Mitarbeit im Bereich Bühne und Kostüm
  • Unterstützung der Produktionsassistent:innen

Ihr Profil:

  • Interesse und Freude am Theater - speziell: Proben- und Textarbeit
  • Teamfähigkeit, Engagement
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit
  • strukturiertes Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit
  • erste Erfahrungen mit den Abläufen in einem Theaterbetrieb von Vorteil

Wir bieten:

  • vielfältige Einblicke in Theaterbetrieb

Eine Vergütung der Hospitanz kann nicht erfolgen.

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung, Gleichstellung, diversen Hintergrund oder einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen. Das Oldenburgische Staatstheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden erbeten an deborah.mueller@staatstheater.de als PDF-Datei.

Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Hospitant:in (w/m/d) für die Schauspielproduktion ‚Das Spiel ist aus‘

Das Oldenburgisches Staatstheater sucht in dem Zeitraum vom 02. Januar 2024 bis zum 23. Februar 2024 eine:n Hospitant:in (w/m/d) für die Schauspielproduktion ‚Das Spiel ist aus‘.

Im Rahmen der Hospitanz werden im Wesentlichen folgende Aufgaben vermittelt:

  • Mitarbeit im Bereich Bühne und Kostüm
  • Unterstützung der Produktionsassistent:innen

Ihr Profil:

  • Interesse und Freude am Theater - speziell: Proben- und Textarbeit
  • Teamfähigkeit, Engagement
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit
  • strukturiertes Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit
  • erste Erfahrungen mit den Abläufen in einem Theaterbetrieb von Vorteil

Wir bieten:

  • vielfältige Einblicke in Theaterbetrieb

Eine Vergütung der Hospitanz kann nicht erfolgen.

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung, Gleichstellung, diversen Hintergrund oder einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen. Das Oldenburgische Staatstheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden erbeten an deborah.mueller@staatstheater.de als PDF-Datei.

Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Hospitant:in (w/m/d) für die Schauspielproduktion ‚Die Ärztin‘

Das Oldenburgisches Staatstheater sucht in dem Zeitraum vom 09. Oktober 2023 bis zum 25. November 2023 eine:n Hospitant:in (w/m/d) für die Schauspielproduktion ‚Die Ärztin‘.

Im Rahmen der Hospitanz werden im Wesentlichen folgende Aufgaben vermittelt:

  • Mitarbeit im Bereich Regieassistenz

Ihr Profil:

  • Interesse und Freude am Theater - speziell: Proben- und Textarbeit
  • Teamfähigkeit, Engagement
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit
  • strukturiertes Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit
  • erste Erfahrungen mit den Abläufen in einem Theaterbetrieb von Vorteil

Wir bieten:

  • vielfältige Einblicke in Theaterbetrieb

Eine Vergütung der Hospitanz kann nicht erfolgen.

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung, Gleichstellung, diversen Hintergrund oder einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen. Das Oldenburgische Staatstheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden erbeten an dramaturgie@staatstheater.de als PDF-Datei.

Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Aushilfskräfte (w/m/d) für die Kantine

Die Kantine des Oldenburgischen Staatstheaters sucht küchenbegeisterte und gastronomieerfahrene Aushilfen (w/m/d) auf 520 €-Basis für abends und an den Wochenenden (2x pro Woche, jeweils ca. 5-6 Stunden).

Kontaktaufnahme per E-Mail an susanne.schneider@staatstheater.de.

Hospitant:in (w/m/d) für die ndt. Schauspielproduktion ‚De Vörnaam/ Der Vorname‘

Das Oldenburgisches Staatstheater sucht in dem Zeitraum vom 09. Januar 2024 bis zum 03. März 2024 eine:n Hospitant:in (w/m/d) für die Schauspielproduktion ‚De Vörnaam/ Der Vorname‘. Der Bereich ist organisatorisch dem Niederdeutschen Schauspiel des Oldenburgischen Staatstheaters zugeordnet.

Im Rahmen der Hospitanz werden im Wesentlichen folgende Aufgaben vermittelt:

  • Mitarbeit im Bereich Regieassistenz/ Begleitung des Regisseurs bei den Proben & Beleuchtungsproben.

Ihr Profil:

  • Interesse und Freude am Theater - speziell: Proben- und Textarbeit
  • Teamfähigkeit, Engagement
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit
  • strukturiertes Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit
  • erste Erfahrungen mit den Abläufen in einem Theaterbetrieb von Vorteil
  • Interesse an der niederdeutschen Sprache

Wir bieten:

  • vielfältige Einblicke in Theaterbetrieb

Eine Vergütung der Hospitanz kann nicht erfolgen.

Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung, Gleichstellung, diversen Hintergrund oder einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen. Das Oldenburgische Staatstheater fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb sind Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 15. November 2023 erbeten an

Oldenburgisches Staatstheater,
z. Hd. Nora Hecker
Leitende Dramaturgin und Theatervermittlerin Niederdeutsches Schauspiel
Theaterwall 19
26122 Oldenburg

oder per Email an nora.hecker@staatstheater.de als PDF-Datei.

Bitte senden Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgen kann. Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

STATIST:INNEN AUF UND HINTER DER BÜHNE

Wir suchen immer technisch versierte, zeitlich flexible Menschen, die uns im technischen Bereich hin und wieder unterstützen. Die Aufgaben sind dabei vielfältig: vom Bedienen des Verfolgerscheinwerfers und Bühnenumbauten während diverser Vorstellungen bis zur Betreuung unseres Publikums bei Festen und besonderen Veranstaltungen. Der Einsatz als Statist:in erfolgt bedarfsabhängig und erfordert zeitliche Flexibilität. Die Vergütung erfolgt auf Höhe des Mindestlohns 12 €/Std. auf Minijob-Basis bis max. 520 €. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung Punkt 12.2.

Bei Interesse senden Sie bitte eine kurze Bewerbung an Philipp Westerhoff unter statisterie@staatstheater.de.

Den Antrag zur Aufnahme in die Statisteriekartei können Sie bereits vorab herunterladen und ausfüllen (PDF, 281 kB) ».

Praktikum am Theater

Für die Spielzeit 23/24 (bis Sommer 2024) können wir keine weiteren Praktikumsplätze mehr anbieten.

Datenschutzhinweis

Wenn Sie sich auf eine der von uns angebotenen Stellen oder initiativ bewerben, verarbeiten wir Ihre Daten für die Durchführung eines Bewerbungsverfahrens und für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 88 DSGVO und § 12 des NDSG in Verbindung mit dem Niedersächsisches Beamtengesetz (NBG) § 88 (1) und der DSGVO Art. 6 Abs. 1 (c) (Gesetzliche Grundlage).

Sollten wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen, löschen wir Ihre Bewerbung samt den eingereichten Unterlagen sechs Monate nach unserer Absage. Nur wenn ein berechtigtes Interesse besteht und Sie schriftlich eingewilligt haben (Im Anschreiben mit unbefristeter verlängerter Speicherung anführen), kann sich die Aufbewahrung verlängern für eine eventuelle spätere vakante Stelle. Rechtsgrundlage einer weiteren Speicherung ist das NDSG § 33 und die DSGVO Art. 6 (1) lit. a (Einwilligung). In diesem Fall erfolgt die Löschung erst mit Wegfall des Grundes. Sie können durch Rücknahme Ihrer Bewerbung jederzeit der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen.

Weiter Informationen in unserer Datenschutzerklärung unter Punkt 12 Bewerbungen.

Eine Einrichtung des Landes Niedersachsen

Das Oldenburgische Staatstheater wird gefördert von der

Kulturpartner