Karten
kaufen
Spielplan

Marie-Sophie Janke

Die Mezzosopranistin Marie-Sophie Janke wurde in Wien geboren. Ihr Operndebüt feierte sie 2013 mit der Barockoper „Die Hochzeit auf der Alm“ von Michael Haydn im Rahmen des Barock-Festivals „Teatro Barocco“ unter der Leitung von Bernd R. Bienert.

Das Gesangs-Studium begann sie 2017 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei KS Edith Lienbacher. Im Rahmen Ihrer Ausbildung wirkte sie bereits als Solistin in zahlreichen Opernproduktionen mit – unter anderem als Cherubino in „Le Nozze di Figaro“, Olga in „Eugen Onegin“ oder Hänsel in „Hänsel und Gretel“.

Die junge Mezzosopranistin ist die Gewinnerin des Wettbewerbs „ZukunftsStimmen“ 2022 von Elina Garanča und stand dadurch im Rahmen der Konzerte „Klassik unter Sternen“ und „Klassik in den Alpen“ (Juli 2022) gemeinsam mit ihr und Maestro Karel Mark Chichon auf der Bühne.

Marie-Sophie Janke ist außerdem begeisterte Lied- und Oratoriensängerin. Derzeit absolviert sie ihr Masterstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Bereich Lied-Oratorium-Konzert bei Florian Boesch.

In der Spielzeit 2023/24 zu erleben in:
Lucienne in ‚Die tote Stadt
Hänsel in ‚Hänsel und Gretel
Agata in ‚The Crash
Auntie in ‚Peter Grimes
Frugola in ‚Il tabarro
Ciesca in ‚Gianni Schicchi

Eine Einrichtung des Landes Niedersachsen

Das Oldenburgische Staatstheater wird gefördert von der

Kulturpartner