Karten
kaufen
Spielplan

Thomas Kramer

Thomas Kramer, 1990 im Sauerland geboren, sammelte erste Bühnenerfahrungen mit dem Kollektiv A.Q.T. II in Douai, Frankreich. Er studierte Theaterwissenschaft und französische Philologie an der Ruhr-Universität Bochum, dann Schauspiel am Mozarteum in Salzburg. Seit der Spielzeit 2014/15 war er zuerst Teil des Studios, dann festes Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar in der Intendanz von Hasko Weber. Co-Produktionen und Gastspiele führten ihn darüber hinaus zum Körber Studio an das Thalia Theater Hamburg, an die CCD Workstation Peking, das Festival de Teatro Clásico de Almagro, ans Nationaltheater Mannheim und an das Staatsschauspiel Dresden. Er arbeitete regelmäßig mit Juliane Kann, Christian Weise, Nurkan Erpulat und Jan Neumann zusammen, außerdem u.a. mit Laura Linnenbaum, Volker Lösch, Swaantje Lena-Kleff und Anita Vulesica.

Ab der Spielzeit 2021/22 ist Thomas Kramer festes Ensemblemitglied am Oldenburgischen Staatstheater.

In der Spielzeit 2022/23 u. a. zu erleben in:
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Pension Schöller
Wahres oder Rares
Die Schlacht am Mackie Creek
Amsterdam
Radziwill oder der Riss durch die Zeit
Richtfest

Eine Einrichtung des Landes Niedersachsen

Das Oldenburgische Staatstheater wird gefördert von der

Kulturpartner