Takako Nishi

Takako Nishi wurde in Japan geboren und erhielt ihre Ausbildung zur Tänzerin unter anderem an der Tokyo Ballet School und an der Ecole Supérieure de Danse de Cannes Rosella Hightower. Von 2002-2004 war sie Ensemblemitglied beim Cannes Jeune Ballet, bevor sie 2005 an das Scapino Ballet Rotterdam unter der Direktion von Ed Wubbe engagiert wurde. 2006 wechselte sie zu Introdans unter Roel Woorintholt. Von 2009-2014 war Takako Nishi Solistin des von Pascal Touzeau geleiteten Ballettmainz. Während ihrer professionellen Karriere als Tänzerin tanzte sie unter anderem in Choreografien von George Balanchine, Hans van Manen, Mats Ek, Ohad Naharin, Pascal Touzeau, Jiří Kylián, Nils Christe, Nacho Duato und Ed Wubbe. Von 2014-2018 arbeitete sie als Ballettmeisterin und Probenleiterin für Gauthier Dance am Theaterhaus Stuttgart und arbeitete mit der Compagnie an Werken von Marco Goecke, Hofesh Shechter, Mauro Bigonzetti, Andonis Foniadakis, Itzik Galili und vielen weiteren. Takako Nishi trainiert als Gast zu dem das Hessische Staatsballett, die Dresden Frankfurt Dance Company, die Akram Khan Company und die Ballettcompagnie des Staatstheaters Augsburg.