Olivia Fuchs

Olivia Fuchs wurde in London geboren und wuchs in Deutschland auf. Sie studierte am Westfield College der University of London Theater und Germanistik und lebt seitdem in London. Zunächst arbeitete sie im Bereich Schauspiel, ist jetzt aber hauptsächlich als Opernregisseurin tätig. In Großbritannien inszenierte sie u. a. ‚Der Rosenkavalier‘ an der Welsh National Opera, ‚Le nozze di Figaro‘ an der English National Opera, ‚A Midsummer Night’s Dream‘ am Linbury Studio Theatre des Royal Opera House und an der Scottish Opera, ‚Rusalka‘, ‚Don Giovanni‘ und ‚The Pied Piper‘ an der Opera North und ‚Ines de Castro‘ von James MacMillan an der Scottish Opera. Ihre ‚Rusalka‘-Inszenierung am Sydney Opera House wurde 2007 mit dem Helpmann Award und dem Green Room Award für die beste Regie und die beste australische Opernproduktion des Jahres ausgezeichnet. Weitere wichtige Inszenierungen waren darüber hinaus ‚Pelléas et Mélisande‘ am Teatro Colon Buenos Aires, ‚Rigoletto‘, ‚La Traviata‘ und ‚Il Trovatore‘ an der Dänischen Nationaloper, Aarhus, ‚Die Zauberflöte‘ und ‚Madama Butterfly‘ an der Ópera de Oviedo, Spanien. Im deutschsprachigen Raum inszenierte Olivia Fuchs bisher ‚Madama Butterfly‘, ‚Der Rosenkavalier‘, ‚Faust‘ und ‚Otello‘ am Theater Magdeburg.