Myung-Whun Choi

Der Komponist Myung-Whun Choi wurde 1974 in Korea geboren. Nachdem er sein Musikstudium in Korea abgeschlossen hat, begab er sich für ein weiterführendes Studium nach Deutschland. An der Hochschule für Künste Bremen studierte er 'Künstlerische Ausbildung' und 'Konzertexamen' im Fachbereich Musik. Seit 2010 leitet er als Gastdozent die Kompositionsklasse an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt. Des Weiteren ist er Hauskomponist für das Ensemble Phorminx, das MBC Symphony Orchestra und die Kum-Ho Asiana Soloists. Seine Kompositionen werden weltweit aufgeführt, unter anderem vom Ensemble Modern, Ensemble Resonanz, Ensemble Contrechamps, Theater Bremen, Seoul Metropolitan Opera, Arditti Stiring Quartet, Bruckner Orchester Linz und von der Norddeutschen Philharmonie Rostock. Seit 2015 ist Myung-Whun Choi im Vorstand der Korean Composers Association sowie Präsident der JeonBuk Province Composers Association und Professor der Kunsan National University in Korea. Für seine Werke wurde er mehrfach ausgezeichnet, so auch mit dem Joong-Ang Kompositionspreis, dem Nan-Pa Kompositionspreis, mit dem japanischen Takefu International Composition Award und vom Nachwuchsforum der Gesellschaft für Neue Musik in Frankfurt. Am Oldenburgischen Staatstheater wird seine neue Komposition zu der Choreografie 'Pierrot Lunaire' erstmals zu hören sein.