Benno Heisel

Benno Heisel wurde 1986 geboren. Er studierte an der bayerischen Theaterakademie August Everding Dramaturgie (Abschluss Diplom 2013) und an der LMU München Neuere deutsche Literatur (Abschluss M.A. 2012), Philosophie und Theaterwissenschaft; 2009/10 an der University of Leeds. Er arbeitete als Regisseur (Mozarts „Zauberflöte“ 2006, Shakespeares „Othello“ 2008, „Alienation“ 2012), Musiker, Autor und Darsteller („Malinche - ein Herrenabend“ 2011, „Tabu! Ein deutsches Gesellschaftsspiel“ 2012, "Die nötige Komödie" 2013, "Artefakt" 2014), Licht und Sounddesigner (Bespielung von Club-Venues mit Marbers „Dealers Choice“ und Huntrods „Etchings“ in Leeds, UK 2009/10) und Dramaturg (im Rahmen des Studiums: Shakespeares „Wie es euch gefällt“ 2009 und Frayn „Der nackte Wahnsinn“ 2009). Für den Entwurf eines räumlich flexiblen Theaters gewann er den Architekturkonzeptwettbewerb „Ideal Theatre“ des United States Institutes for Theatre and Technology 2010 zusammen mit seinem Bruder Felix. Er arbeitete 2005-2009 als Regieassistent und Hospitant am Bayerischen Staatsschauspiel bei Produktionen von Dieter Dorn, Stefan Hunstein, Nilufar K. Münzing, Veit Güssow, sowie Marina Galic, Jens Harzer und Thomas Loibl sowie am Stadttheater Landshut bei Patric Guinand. Gemeinsam mit Daphne Ebner leitete er 2005 das „Südlichtfestival“ – ein Forum für Kunst und Kultur Jugendlicher aus dem Raum München. Benno Heisel ist Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und des bayerischen Max-Weber-Programmes.