Stephanie Twiehaus

Die gebürtige Hannoveranerin studierte Musikwissenschaft und Romanistik in Bonn, Köln und Wien, war sechs Jahre lang als Operndramaturgin – zuletzt als Stellvertretende Chefdramaturgin – am Theater Bonn engagiert und entschloss sich dann, freischaffend das Tätigkeitsfeld auszuweiten: Sie arbeitete u. a. zehn Jahre als Operndramaturgin bei den Schwetzinger Festspielen, war Gastdramaturgin an verschiedenen Theatern, ist seit 2005 Programmheftredakteurin der Stiftung Frauenkirche Dresden sowie freie Fachautorin. Seit 2004 schreibt sie regelmäßig neue Kinderkonzerte ihrer Reihe „Professor Florestan und Maestro Eusebius packen aus“, die jahrelang in den Theatern Bonn und Darmstadt sowie 2009 in der Tonhalle Zürich lief und noch immer alljährlich auf dem Spielplan des Badischen Staatstheaters Karlsruhe sowie des Oldenburgischen Staatstheaters steht. Von 2010 bis 2015 war sie zudem Mitglied des Bonner Kulturbüros „Local International“, mit dem sie als Kulturmanagerin, Redakteurin und Lektorin auch für Entwicklungs-Institutionen wie GIZ und VENRO arbeitete sowie für die internationale Theaterbiennale „Neue Stücke aus Europa“ 2012 und 2014 des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie am Oldenburgischen Staatstheater als Dramaturgin für Oper und Konzert engagiert.