Frédéric Brossier

Frédéric Brossier, 1992 in Frankfurt geboren, ist in Rüsselsheim, zweisprachig (französisch/ deutsch) aufgewachsen. Seine ersten Schauspielerfahrungen sammelte er zu Schulzeiten im jungen Ensembles des Theater Rüsselsheim.
Seit 2012 befindet er sich im Schauspielstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover und erhielt 2013 von der Stadt Rüsselsheim das Förderstipendium für junge Künstlerinnen und Künstler. 2014 am Studiotheater Hannover in ‚Verbrechen und Strafe’ unter Regie von Nora Somaini und Titus Georgi in der Rolle des Rasumichin, sowie in ‘Revoluzzer‘, inszeniert von Stephan Hintze zu sehen, ist er mit Beginn der Spielzeit 2014/15 zu Gast am Oldenburgischen Staatstheater. Ebenso spielte er die Rolle des Meyer in dem 2014 vom ZDF produzierten Dokudrama ‚Zweiter Weltkrieg – Der erste Tag’.
An unserem Hause war er in der Spielzeit 2014/15 als Morten und der Leutnant in den von Peter Hailer inszenierten ‚Buddenbrooks’ zu sehen.