Golo Berg

Geboren und ausgebildet in Weimar, war Golo Berg schon in jungen Jahren Finalist des Arturo-Toscanini-Dirigentenwettbewerbes und wurde 21-jährig Chefdirigent am Landestheater Mecklenburg. Es folgten Stationen als GMD in Hof, Dessau und am Theater Vorpommern. Seit der Spielzeit 17/18 ist er Generalmusikdirektor am Theater Münster. In seiner über 20-jährigen Zeit als Konzert- und Operndirigent erarbeitete er sich ein umfangreiches und breit gefächertes Repertoire, das nahezu alle gängigen sinfonischen Standardwerke und Opern umfasst. Ein besonderes Augenmerk legte er stets auch auf zeitgenössische Musik. Er dirigierte u. a. das MDR-Sinfonieorchester Leipzig, die NDR-Radiophilharmonie Hannover, das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Rundfunksinfonieorchester Berlin und die Hamburger Sinfoniker. Auch im europäischen Ausland und Ostasien ist er ein gern gesehener Gast. Im Auftrag des Deutschen Musikrats, für den er auch als Juror tätig ist, leitet Golo Berg regelmäßig Meisterkurse für Dirigent*innen.