Fabrice Bollon

Fabrice Bollon studierte in seiner Heimatstadt Paris und am Mozarteum in Salzburg sowie bei Michael Gielen, Nikolaus Harnoncourt und Georges Prêtre. Als Assistent bei den Salzburger Festspielen, Chefdirigent des Sinfonieorchesters von Flandern in Brügge und als Stellvertretender GMD der Oper Chemnitz erarbeitete er sich ein breitgefächertes Konzert- und Opernrepertoire. Seit der Spielzeit 08/09 ist er Generalmusikdirektor am Theater Freiburg und wurde 2010 im Jahrbuch der Opernwelt gleich drei Mal als Dirigent des Jahres nominiert. Als Gastdirigent reiste er durch ganz Europa, sowie nach Israel und Japan und wird in Deutschland regelmäßig von Orchestern wie RSO Stuttgart des SWR, SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Konzerthausorchester Berlin oder dem Frankfurter hr-Sinfonieorchester eingeladen. Zahlreiche CDs und Mitschnitte dokumentieren sein Schaffen. Fabrice Bollon hat auch zahlreiche eigene Werke komponiert, die bei Edition Peters verlegt und von namhaften Interpret*innen aufgeführt wurden.