SCHULE.SPIEL.THEATER — BEGEGNUNGEN - INTERSECTIONS

Das Format ‚Schule.Spiel.Theater‘ ist nach einjähriger Pause wieder zurück im Programm. Schüler*innen verlassen hierbei ihre schulische Umgebung und lernen das Theater als einen künstlerischen Erfahrungsort kennen. Der Probenraum wird zum Möglichkeitsraum, der den Alltag unterbricht. Es begegnen sich Menschen, die im Leben wenig Berührungspunkte miteinander haben, und es entfalten sich neue Sichtweisen im Miteinander und Arbeiten. Wo trennen und wo überschneiden sich Lebensräume? Wo finden wir zueinander und wo gehen wir uns lieber aus dem Weg? Das sind Fragen, denen wir uns stellen wollen. Am Ende des Projektes steht eine Theater-Performance, in der die teilnehmenden Schüler*innen Grenzen überwinde und in der Öffentlichkeit Gehör finden. 

Die mediale Begleitung des Theaterprojekts wird gefördert durch:

Justin-Hüppe-Stiftung
Ericson-Stiftung
Förderverein der Cäcilienschule

Besetzung

Regie: Hanna Puka
verantwortliche Lehrer*innen: Saskia Burchards & Margit Ostern
Video: Fabian Becker
In Kooperation mit: Cäcilienschule | Bildungszentrum für Technik & Gestaltung

Termine

Aktuell drehen die Schüler*innen des Projektes einen eigenen Theaterfilm, welcher im März 2021 online zu sehen sein wird.

Weitere Informationen folgen.