SCHULE.SPIEL.THEATER — BEGEGNUNGEN - INTERSECTIONS

Januar 2021 


Das Format ‚Schule.Spiel.Theater‘ ist nach einjähriger Pause wieder zurück im Programm. Schüler*innen verlassen hierbei ihre schulische Umgebung und lernen das Theater als einen künstlerischen Erfahrungsort kennen. Der Probenraum wird zum Möglichkeitsraum, der den Alltag unterbricht. Es begegnen sich Menschen, die im Leben wenig Berührungspunkte miteinander haben, und es entfalten sich neue Sichtweisen im Miteinander und Arbeiten. Wo trennen und wo überschneiden sich Lebensräume? Wo finden wir zueinander und wo gehen wir uns lieber aus dem Weg? Das sind Fragen, denen wir uns stellen wollen. Am Ende des Projektes steht eine Theater-Performance, in der die teilnehmenden Schüler*innen Grenzen überwinde und in der Öffentlichkeit Gehör finden. 
Für das ab September 2020 stattfindende Projekt suchen wir zwei kleinere Schülergruppen unterschiedlicher Schulformen, die Lust und Interesse an intensiver Theaterarbeit und an einer Begegnung mit neuen Welten haben.
Geprobt wird voraussichtlich mittwochs von 8.30 bis 10.30 Uhr.