Jugendclub des Staatstheaters

AUFTAKTWORKSHOP
SO 08.09.2019, 11 — 15 Uhr

Probenbeginn: 16.09.2019
Anmeldung und Information: dario.koester@staatstheater-ol.niedersachsen.de

HALT DOCH DIE FRESSE, WARUM DENN NICHT?

Vorstellung SO 23.06. (Premiere), 20:00 Uhr, SA 29.06., 20:00 Uhr, Mo 01.07., 18:00 Uhr, Di 02.07. im Anschluss an Eine Million Gründe

Der Theaterclub des Oldenburgischen Staatstheaters "Halt doch die Fresse, warum denn nicht?" widmet sich in diesem Jahr der Realität. Der Klimawandel, ein deutlicher Rechtsruck, dunkle Zeiten für Deutschland und die Welt.
Und dann auch noch kein Curryschnitzel im Kühlschrank? - das ist für manchen einfach zu viel. "Halt doch die Fresse, warum denn nicht" beleuchtet unsere Kultur des Prokrastinierens und Stillhaltens, das Wegschauen nicht zu vergessen und wählt selbst die Spaßfraktion, die leider nicht im Bundestag sitzt. "Halt die Fresse, warum denn nicht" ist für manchen zu einem Lebensmotto geworden. Unterdrückt von den Zwängen einer unschönen Realität werden immer neue Wege gefunden, sich dieser zu entziehen. Die Arbeit schöpft aus Interviews mit den Spieler*innen im Alter von 15 bis 19 Jahren und aus Choreografien und Improvisationen.

Mit: Morris Abeln, Ronda Brakenhoff, Katharina Bunk, Kilian Bunk, Pia-Carlotta Bührmann, Johanna Feldhege, Jakob Frerichs, Noah Gallizzi, Rike Harms, Felicia Herrmann, Melika Jalili, Johannes Kloth, Kian Panahi, Philippe Richwin, Geesa Sauer, Lara Seydlitz
Leitung: Klaas Schramm, Jakob Dalin, Christoph Festner 

DAS TIERREICH 

Vorstellungen 22.06., 16 Uhr (Premiere) | So 30.06., 16 Uhr | Mo 01.07. im Anschluss an ‚Einfach allein‘ | Di 02.07., 18 Uhr

Es ist Sommer in einer deutschen Kleinstadt und 21 Jugendliche — sowie ein nicht ganz nebensächliches Chinchilla — brechen in die Ferien auf wie in eine große Freiheit. Vor dem Hintergrund der unaufgeregten Urlaubsstimmung entfaltet sich ein Panorama des Erwachsenwerdens. In wechselnden Konstellationen und kurzen Szenen scheint fast alles Platz zu finden, was das Leben zu bieten hat: alltägliche Nebensächlichkeiten und philosophische Grundsatzfragen, große Gefühle und romantische Verirrungen, Tagespolitik und deutsche Geschichte. Als das Schicksal zuschlägt — hier in Form eines Leopard-II-Panzers, der auf die Schule fällt (!), und eines folgenschweren Autounfalls — wird die Unbeschwertheit des Sommers auf die Probe gestellt. Dieser Text wird uns als Grundlage für die gemeinsame szenische Auseinandersetzung dienen. Davon ausgehend werden wir unser Projekt entwickeln. 

mit: Lali Ayana Bause, Janne Pauline Böhm, Mascha Feuerböther, Charlotte Kohne, Anna Kurschat, Katharina Lesting, Sophia Meinerling, Josefine Moormann, Lotte Mödden, Antonia Seydlitz, Sarah Westerkamp, Merle Zurawski

Leitung: Rebecca Seidel, Franziska Stuhr, Fabian Kulp

Das Stück „Das Tierreich“ von Nolte Decar ist als E-Book erschienen. Mehr dazu hier »

 

EINE MILLION GRÜNDE

Vorstellung SO 23.06, 18:00 Uhr (Premiere), Sa 29.06, 20:00 Uhr, Mo 01.07., 20:00 Uhr, DI 02.07., 10:00 Uhr

1.Warme Socken. 2. Vorfreude, 3.Schlickertüten.... Worauf kommt es im Leben an? Wie kann man einem geliebten Menschen helfen, der nicht mehr weiterleben möchte? 3 Jahre ist es her, seit Kyrans depressive Mutter sich das Leben nahm, nach Klinikaufenhalten, Medikamenten und verschieden gescheiterten Selbstmordversuchen. Kyran beginnt als Kind für sie eine Liste zu schreiben mit all den Dingen, für die es sich zu leben lohnt.

Gemeinsam erzählen die Jugendlichen die Geschichte von Kyran - wie Kyran das Leben der Mutter erlebt hat, wie Kyran der ersten Liebe begegnet, wie Kyran die Musik wahrnimmt, wie Kyran mal besser und mal schlechter durch den Alltag kommt und sich mit dem Vater, Frau Korn und dem Leben auseinandersetzt.
Im Laufe der Zeit wird die Liste immer länger und Kyran findet eine Million Gründe...517. Wenn Sachen wegkommen und man sie wiederfindet. 998. Hitzefrei. 1008. Zu Hause tanzen und alles vergessen. 2389. Delphine. 9995. Sich verlieben. ...

Mit: Victoria Ast, Pauline Boltes, Lara Bruns, Pia Luca Frerichs, Lilian Haack, Lilith Caroline Kaiser, Thorben Klotzsch-Fiehn, Lynn von Nida, Charlotta Wohlert, Erik Winzen
Leitung: Lea Schreiber; Johannes Schumacher

EINFACH ALLEIN!?

Vorstellung SA 22.06, 20:00 Uhr (Premiere), So 30.06., 20:00 Uhr, Mo 01.07, 10:00 Uhr , Di 02.07. 21:00 Uhr

''Als ich klein war, war meine Welt eine andere. Ich hatte keine Monster unter meinem Bett, sondern Einhörner, die mich nachts besuchten, wenn ich einsam war. Und wenn ich die Welt betrachtete, sah ich diese Farben, hörte diese Klänge und sah diese lächelnden Gesichter, als gäbe es gar nichts anderes.''

Die Stückentwicklung 'Einfach Allein?!', handelt von einem Jungen der Poet werden möchte und sich in einer Traumwelt wiederfindet. Dort begegnet er den unterschiedlichsten Personen mit denen er sich auseinandersetzen muss. Er ist auf der Suche nach Erfahrungen, findet Freundschaften, Konkurrenten, Liebe, Schmerz, Verzweiflung, Hoffnung, Trauer und Freude. Es geht von A nach B nach Z nach K nach J. Er schmeißt sich ins Leben, leidet, fühlt, genießt, redet, schweigt, ist ängstlich, schüchtern, selbstbewusst, laut und leise, zusammen und allein. Wohin ihn sein Traum führt? Er weiß es nicht. Alle Erfahrungen die er macht beeinflussen seine Poesie. Er kämpft sich zwanghaft durch Schreibblockaden und erlebt dann wieder Momente reiner Ektase in denen die Worte nur so aus ihm heraussprudeln. Die jugendlichen Akteur*innen haben sich ihre Rollen und die Geschichte des Stückes selbst erarbeitet. Da sich die Geschichte in einer Traumwelt abspielt, gibt es viele abstrakte Szenen und Kostüme. Das Stück wird während den Jugendtheatertage des Oldenburgischen Staatstheaters in der Exerzierhalle aufgeführt. Bis zur Aufführung treffen sich die jugendlichen Akteur*innen einmal wöchentlich.

Mit: Noah-Imad Alwan, Emma Bahlmann, Emma Falck, Leena Grünefeld, Anna Hinrichs,  Franz Kirsch, Matiis Monchablon, Cacilie Müller, Aurelio Plimeno, Pauline Schmidtmannm Jakob Tornau
Leitung: Dario Köster, David Müllenmeister 

Bilder

 
 

Karten

Karten kaufen über

den Kalender

im Ticketshop

oder an der Theaterkasse
Di — Fr 10 — 18 Uhr
Sa 10 — 14 Uhr
0441.2225-111

Spielstätte

Exerzierhalle
Anfahrt