UNTERWEGS

PREMIERE — 21.03.2020 | 18 UHR | EXERZIERHALLE
WEITERE VORSTELLUNGEN — 22.03., 18 UHR | 23.03., 20 UHR


„Es gibt da diese Momente, in denen das Alte noch nicht ganz vergangen ist und das Neue noch nicht ganz begonnen hat. Wenn Du eigentlich überholt bist, aber das Leben trotzdem weitergeht. Wie die alten Poesiealben, die auf dem Dachboden verstauben, aber niemand schmeißt sie weg. Das ist ein bisschen so, als wärst Du bei einem Marathon an der Ziellinie vorbeigelaufen. Erst fühlt es sich so an, als würdest Du die Zukunft einfach nicht mehr erreichen. Und dann erreicht sie Dich, nimmt Dir, was Dein Leben ausgemacht hat und lässt Dich zurück. Auf einmal ist da ein Bruch in Deinem lückenlos geplanten Lebenslauf und Du hängst im Dazwischen fest. Im Vormorgen. Kennst Du das?“

Toni, die Obdachlose, die früher einmal Hausbesetzerin war, hat den Absprung verpasst.Von der Gesellschaft ausgemustert ist ihr klar, dass es für einen Neuanfang zu spät ist. Vibol ist auf der Suche nach einem Zuhause, während Konstantin wartet. Andrea hat Angst vor Veränderungen und während Nora auf der Suche nach der Zukunft ist, lebt Ruth in der Vergangenheit und Marta kann sich nicht entscheiden, wo sie denn nun leben will. Diese Geschichte erzählt von Menschen, die den nächsten Schritt wagen, obwohl sie nicht wissen ob es der richtige ist. Sie hängen fest und sind trotzdem unterwegs– „unterwegs mit allem was [sie] haben“


L: Eisenträger, Mittelstaedt — mit: Alisch, Breuker, Heetderks, Meißner, Nuxoll, Otte, Schneider, Schulz, Weder; Asfour, Estradas, Gerhards, Hartmann, Oudeh, Rajab, Stöck, Zech

Karten

im Ticketshop »

oder an der Theaterkasse
Di — Fr 10 — 18 Uhr
Sa 10 — 14 Uhr
0441.2225-111

Spielstätte

Exerzierhalle
Anfahrt