Oldenburgisches Staatstheater bereitet sich auf Öffnung vor – Spielplanvorstellung am 10. Juli

Seit Montag hat das Oldenburgische Staatstheater endlich Gewissheit – es darf wieder öffnen!

In Niedersachsen greift seit dem 22.06. die fünfte Stufe der Corona-Lockerungen, die es auch Kinos und Theatern ermöglicht, unter strengen Auflagen wieder zu öffnen. Die Zuschauer*innen müssen sich an den Mindestabstand halten und es besteht Maskenpflicht. Außerdem ist die Zahl der Besucher*innen weiterhin beschränkt. Im Großen Haus des Staatstheaters dürfen demnach ca. 130 Personen Platz nehmen, im Kleinen Haus sind es ca. 55. Außerdem muss das Theater die Kontaktdaten der Gäste erfassen, damit mögliche Infektionsketten später nachverfolgt werden können.

Den Spielplan für die neue Saison, an dem das Team des Staatstheaters in den letzten Wochen der Schließung unter Hochdruck gearbeitet hat, wird die Theaterleitung am 10. Juli präsentieren.

Um weiterhin flexibel reagieren zu können und eine maximale Verlässlichkeit für das Publikum zu gewährleisten , hat das Theater beschlossen, den Spielplan zunächst nur bis Ende Dezember bekannt zu geben. Die zweite Hälfte der Premieren wird erst im Dezember veröffentlicht.

Die neue Saisonvorschau liegt am Samstag, den 11.07. der Nordwest Zeitung bei und ist von da an auch an der Theaterkasse erhältlich und auf der Homepage des Staatstheaters zu sehen. Parallel dazu erscheint der Monatsleporello mit allen Terminen für September.

Die Theaterkasse öffnet vom 11.-18.07. zu den gewohnten Öffnungszeiten (Sa 10-14 und Di-Fr 10-18 Uhr) wieder für den Vorverkauf der neuen Spielzeit. Danach beginnt die Sommerpause, am 25.08. öffnet die Kasse wieder.

Die Zeit bis zur Sommerpause nutzt das Staatstheater für Begehungen mit dem Gesundheitsamt und Testläufe mit ausgewähltem Publikum, um perfekt auf die Wiedereröffnung vorbereitet zu sein.

Auch das Alternativprogramm mit Deichfahrten des Theaterbootes und der ,Bühne Eins‘ läuft weiter. Am 04.07. werden außerdem Mitglieder des Opernensembles beim ,Fensterln‘ in der Oldenburger Innenstadt zu erleben sein, eine Initiative der OTM und dem Einzelhandel, um die Kultur weiter in die Stadt zu bringen.