Liebes Publikum,

nun ist es bereits ein Jahr her, dass die Theater, Konzert- und Opernhäuser schließen mussten. Seitdem konnten wir Sie nicht mehr - eine kurze Unterbrechung im Herbst 2020 ausgenommen - im Oldenburgischen Staatstheater willkommen heißen.

Auch wenn die Kultur im jüngsten Stufenplan der Bundesregierung erstmals einen höheren Stellenwert bekommen hat, bleibt eine konkrete Öffnungsperspektive weiter ungewiss.

Aber wir sind für Sie da! Auch wenn Sie uns gerade nicht besuchen können. Hinter den geschlossenen Türen und Vorhängen arbeiten wir weiter, um - sobald wir dürfen - wieder mit einem vollgepackten Veranstaltungskalender loslegen zu können.

Wir glauben weiterhin fest daran: Jeder Theaterabend, jede Kulturveranstaltung ermöglicht uns für kurze Zeit einen mentalen Ausflug, eine Begegnung mit dem Unerwarteten wirkt unserer drohenden Vereinzelung entgegen und trägt zum sozialen Miteinander bei. Denn nirgendwo ist Gemeinschaft so vielseitig und unmittelbar erfahrbar wie beim Kulturerlebnis. Sei es nun Ballett, Lesung, Rockmusik, Oper oder Schauspiel.

Daher schließen wir uns dem Statement der Theater zum 13. März 2021 an, das Sie hier noch einmal im genauen Wortlaut nachlesen können.

Gemeinsam mit allen Mitarbeiter:innen des Oldenburgischen Staatstheater wünsche ich Ihnen: Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Herzlichst Ihr
Christian Firmbach