Karten
kaufen
Spielplan

Ausstellung im Günther Goldschmidt Foyer

Im September 2020 feierte der Film ‚Winterreise‘ im Oldenburgischen Staatstheater Kino-Premiere. Martin Goldsmith rekonstruiert in diesem Film die Geschichte seines jüdischen Vaters, dem Flötist Günther Goldschmidt, der in Oldenburg aufwuchs und 1941 mit seiner Frau vor den Nationalsozialisten nach Amerika fliehen musste.

Zum Gedenken an den Musiker wurde am 17. November 2021 eines unserer Pausenfoyers im Großen Haus im Rahmen eines kleinen Festakts unter Anwesenheit von Martin Goldsmith in ‚Günther Goldschmidt Foyer‘ umbenannt.

Über die Ausstellung

Die Namensgebung bildet zudem den Auftakt für eine Ausstellung über das Leben des Musikers und seiner Familie in Oldenburg.

Die Ausstellung ist immer 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn geöffnet und kann auch ohne Theaterkarte besichtigt werden. Für den Besuch der Ausstellung gilt das 2G-Konzept, sie ist bis Ende des Jahres geöffnet.

 

Eine Einrichtung des Landes Niedersachsen

Das Oldenburgische Staatstheater wird gefördert von der

Kulturpartner