Der kleine Prinz

Antoine Jully
Ein phantastisches Ballett für die ganze Familie nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
Musik — Joby Talbot u. a.

ab 5 Jahren


„Neben den Soli sind es auch die Gruppenchoreografien, in denen das junge Ensemble sein tänzerisches Können in einer überzeugenden Mischung aus Ballett und Modern beweist. Dabei wirkt Jullys Arbeit einmal wieder auf betörende Weise schlicht und vor allem keiner Mode unterworfen. Der Erzähler muss mit seinem Flugzeug mitten in der Sahara notlanden, „tausend Meilen von jeder bewohnten Gegend entfernt". Da begegnet er einem seltsamen Jungen, der ihm verrät, er sei ein Prinz von einem kleinen Stern.”
(tanznetz.de)


In der weltweit bekannten Erzählung ‚Der kleine Prinz‘ vollführt der französische Pilot und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry auf wunderbare Weise den Wechsel zwischen Realität und Fantasie, ohne dass wir es merken. Wir sind gefangen von der Geschichte seiner liebevollen Beziehung zum kleinen Prinzen, dessen Leben so sehr seinem eigenen ähnelt.

Antoine Jully erzählt dieses moderne Märchen für Kinder und alle, die im Herzen Kind geblieben sind, zu der Musik von Joby Talbot und anderen Komponisten. 71 Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung kommt diese wohl bekannteste Erzählung des französischen Autors damit auf die Bühne der Exerzierhalle.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." (Antoine de Saint-Exupéry)


Ab dem 27. März wird DER KLEINE PRINZ in das Kleine Haus umziehen und dort in einem Doppelabend mit der Choreografie FAVOURITE WORDS von Antoine Jully zu erleben sein. Hier geht es zur Stückbeschreibung »

Bilder

 

Besetzung

Choreografie und Bühne: Antoine Jully
Kostüme: Kevin Gamez
Der Kleine Prinz: Marco Russo Volpe
Der Pilot: Floriado Komino
Die Rose: Marié Shimada
Der Fuchs: Eleonora Fabrizi
Die Schlange: Nicol Omezzolli
Der König: Herick Moreira
Der Säufer: Timothée Cuny
Der Geschäftsmann: Lester René González Álvarez
Der Laternenanzünder: Herick Moreira
Der Geograph: Timothée Cuny
Und in den Ensembleszenen: Maelenn Le Dorze

Termine

Wiederaufnahme — 07. Januar 2016

Dauer

40 Minuten

Spielstätte

ExerzierhalleAnfahrt