Kinderkonzerte

ab 5 Jahren

Neu: Alle Kinderkonzerte in der Reihe KlangHelden auch im Abonnement 'Kleine Helden' 

19.10.2014

Auf zu den Sternen!

1. Kinderkonzert

Saint-Saëns, Humperndinck, Debussy und viele Werke weiterer Komponisten aus drei Jahrhunderten

Kleines Haus

Karten

In sternklaren Winternächten und an lauen Sommerabenden geht unser Blick hinauf zum Firmament und wir betrachten die Sterne, die sich zu Bildern ordnen, welche die Menschen auf See von jeher leiteten und die uns auch heute – mindestens durch unsere Sternzeichen – bekannt sind.

Diese Sterne kommen nun in den Konzertsaal: In Projektionen und durch Rätselgedichte können die Kinder sie erleben und erraten. Anschließend gibt es dazu Musik, welche die Bilder am Himmel zum Klingen bringen – mit spezifischen Instrumenten, die besonders geeignet sind, um bestimmte Sternzeichen zu illustrieren. Wer hätte schon gedacht, dass ein Glockenspiel so klingt wie Luftbläschen in einem Aquarium, ein Geiger uns zu einer wilden Jagd mitnimmt, oder dass es auch in der Musik einen ,Großen Wagen‘ gibt?

Mitraten, Mitmachen und Lauschen ist angesagt, wenn sich im Theater der Sternenhimmel zeigt.

Dirigent: Thomas Honickel

12.04.2015

Frühlingssturm und Sommerhitze

2. Kinderkonzert

Antonio Vivaldi ‚Die Jahreszeiten‘ (1. Teil)
ab 5 Jahren

Kleines Haus

Karten

Antonio Vivaldi war ein wahrer Zaubergeiger, der mit seinem Instrument Geschichten erzählen konnte. Geschichten über Begebenheiten, Zustände und Bilder, die uns auch heute noch geläufig sind und die jeden von uns das gesamte Jahr begleiten. Die Rede ist natürlich von den ,Jahreszeiten‘, einer Reihe von Konzertstücken, die uns in die Welt der Monate eintauchen lassen.

Im ersten Teil unserer Jahreszeitenreise werden die Monate des Frühlings und des Sommers vorgestellt. Dazu bedarf es eines virtuosen Sologeigers und eines aufmerksam-einfühlsamen Streichorchesters. Und der Mithilfe des Publikums.

Denn die Musik erzählt von einer bunten Blumenwiese, durch die ein kleiner Bach fließt, von einem schläfrigen Hirtenknaben und seinem wachsamen Hund, von tanzenden Elfen und Vogelstimmen, von mörderischer Hitze und Stechmücken und endlich von einem Sommergewitter, das Abkühlung verschafft.

Dirigent: Thomas Honickel

31.05.2015

Im Dschungel der Großstadt

3. Kinderkonzert

Francis Poulenc / Jean Françaix ,Babar, der kleine Elefant‘

ab 5 Jahren

Kleines Haus

Karten

Babar wird im Dschungel geboren und reitet am liebsten auf dem Rücken seiner Mutter. Als aber die Jäger seine Mutter erschießen wollen, fällt er herunter und läuft in seiner Angst von Afrika bis nach … Paris!

Was er dort erlebt, wen er kennenlernt, wie er Heimweh bekommt und – zurück im Dschungel – zum König der Tiere gekrönt wird, davon berichten wir in unserem Urwaldkonzert.

Eine wunderbare Elefantenmelodie gibt den Ton an, aber das Orchester kann sich nicht einigen, wer sie spielen soll. Gemeinsam wird daher ausprobiert, welches das beste Elefanten-Instrument ist.

Bei dieser Gelegenheit lernen die Zuhörer fast alle Orchesterinstrumente kennen, von der Piccoloflöte bis zum Kontrabass; hören, wie ein Elefantenbaby schläft und eine Dschungelhochzeit klingt.

Francis Poulenc hat die bekannte Geschichte von Jean de Brunhoff für seine beiden Neffen am Klavier improvisiert. Sein Kollege Jean Françaix hat sie brillant instrumentiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dirigent: Thomas Honickel

21.06.2015

Taler, Taler Du musst wandern

4. Kinderkonzert

de Falla, Verdi, Bizet, Sibelius und viele Werke weiterer Komponisten aus ganz Europa

ab 5 Jahren

Kleines Haus

Karten

Seit dem Beginn unseres Jahrtausends haben wir in Europa alle die gleichen Münzen. Wirklich alle?

Die Vorderseiten sind tatsächlich gleich, aber auf den Rückseiten gibt es allerhand Unterschiede, denn jedes Land hat ganz
eigene Bilder, Symbole und Personen dort abgebildet.

Wir untersuchen diese Rückseiten auf ihre Geschichten hin, werden allerhand musikalische Bezüge entdecken und dabei eine weite Reise durch unseren Erdteil unternehmen.

Für dieses interaktive Konzert lohnt es sich zuvor ins Portemonnaie zu schauen, damit man für die anstehenden Quizfragen gewappnet ist. Dazu gibt es, jeweils passend zur Rückseite der Münzen, Musik aus verschiedenen Ländern. Die klingt mal nachdenklich, mal traurig, mal festlich und auch mal überschäumend fröhlich.

 

 

Dirigent: Thomas Honickel