30.09.2020

Vorverkauf für November im Staatstheater startet am 01.10. – wieder mehr Plätze möglich!


Die Zuschauer im Staatstheater können wieder näher zusammenrücken:
Mittlerweile gilt es als sicher, dass die Raumluft von wesentlicher Bedeutung für die Ausbreitung der Aerosole ist. Diese kann man zwar nicht messen, wohl aber die CO2-Werte, die dadurch als Kontrollparameter dienen. Die Lüftungsanlagen des Staatstheaters beinhalten schon lange eine automatische Messung dieser Werte und steuern entsprechend gegen. Nun hat das Staatstheater die Anlagen so eingerichtet, dass Großes und Kleins Haus sowie das Foyer sich hinsichtlich des Frischluftwertes im Idealzustand befinden – Orchestergraben und Bühnen werden über die Saallüftung mitversorgt. Daher können im Laufe der nächsten Wochen wieder Stühle eingebaut werden und ab November kann ungefähr wieder jeder dritte Platz besetzet werden, ohne dass das Publikum Angst um seine Gesundheit haben muss. Damit können im Großen Haus immerhin ca. 200 und im Kleinen knapp 100 Zuschauer*innen Platz finden. Und im Moment spricht sogar alles dafür, dass bald auch wieder Gastronomie in den Rängen angeboten werden kann.
Der Vorverkauf für November startet am 01.10. – dann wieder mit entsprechend mehr Karten pro Vorstellung!