28.04.2021

Staatsorchester probt nach einem Jahr erstmals wieder in voller Besetzung


Von einem „emotionalen Vulkan“ sprachen Orchestermusiker:innen des Oldenburgischen Staatsorchesters, als sie heute zu einer Tutti-Probe in den Weser-Ems-Hallen zusammenkamen. Nach über einem Jahr konnte das Orchester gestern erstmals wieder in voller Besetzung mit 70 Musiker:innen proben. Natürlich mit dem gebotenen Abstand und natürlich werden alle Musiker:innen täglich getestet.

Auch wenn die Musikerinnen und Musiker in den letzten Monaten kaum Proben in unserem Theater hatten, haben sie zu Hause geübt und in kammermusikalischen Formationen geprobt, sodass der Wiedereinstieg nach so langer Zeit „überraschend schnell und gut gelungen ist“, wie Orchesterdirektor Oliver Kersken erfreut feststellen konnte: „Die Mechanismen greifen, unser Konzept ist aufgegangen und ich freue mich unsagbar, hier heute sitzen und zuhören zu können!“. GMD Hendrik Vestmann dirigierte die ,Festliche Ouvertüre op. 96‘ von Dmitri Schostakowitsch für eine Aufzeichnung.