17.09.2018

Neuer Kollege in der Theaterpädagogik


Dario Julian Köster hat vor seinem Start in Oldenburg den Trekking-Rucksack wahrscheinlich noch nicht mal ganz ausgepackt: Der 27-Jährige studierte viereinhalb Jahre Dramatherapie in Holland, nach Abschluss war eine Weltreise geplant. Durch die Einladung zum Vorstellungsgespräch für die theaterpädagogische Abteilung des Staatstheaters war die dann nach vier Monaten vorbei. Angeregt durch seine eigenen schauspielerischen Erfahrungen, u. a. beiden Jungen Akteuren am Theater Bremen, beschreibt Köster seine Ambitionen für kommende Produktionen so, dass der Vorstellungskraft von Kindern und Jugendlichen Raum gegeben, das Authentische der Stückerarbeitung für das Publikum transparent gemacht werden solle. In dieser Spielzeit leitet er einen Kinderclub, einen Jugendclub und ein Schulprojekt mit Menschen mit Behinderung zum Roman ‚1984‘ von George Orwell.