King Kong UND DER ALTE WEISSE MANN

nach Motiven des Drehbuchs von Edgar Wallace, James Creelman und Ruth Rose
Bühnenfassung von Robert Gerloff und Anna-Teresa Schmidt

 

„Von allen Seiten drängt angespielte Filmhistorie in die kleine Geschichte vom großen Affen: von Leni Riefenstahl bis Pan Tau, von Shining bis zur Sesamstraße. All das reiht sich ein in ein Spannungsfeld aus Zensur und Prüderie außerhalb und Propaganda und Missbrauch im Inneren des Filmgeschäfts. […] Ach, wenn die Welt – oder wenigstens das Diskurstheater – doch immer so schön wäre!“ (nachkritik)

„Er hat das Mädel zu sehr geliebt“, heißt es am Ende von ‚King Kong und die weiße Frau‘, als der Riesengorilla tot am Boden liegt. Vorher war er mit Ann, der Protagonistin, auf das Empire State Building geklettert, um sie vor einer gierigen Fotografenschar zu retten, und dabei von mehreren Flugzeugen attackiert und abgeschossen worden. Die unmögliche Liebe zwischen zwei ungleichen Partner*innen, die Geschichte von der Schönen und dem Biest steckt natürlich auch in dem Film, dessen Original 1933 in New York Premiere feierte und der danach mehrfach neu interpretiert, vertanzt und vertont wurde. Aber noch vieles mehr: die Sensationslust der Kulturindustrie, beispiellose Special Effects, die Reduktion alles Fremden auf etwas Bedrohliches, das Verhältnis von Mann und Frau. Regisseur Robert Gerloff und sein Team, die bereits so erfolgreiche Produktionen wie ‚Titanic‘ und ‚Alice‘ in Oldenburg auf die Bühne brachten, adaptieren den Stoff für das Theater, durchstreifen die Neuverfilmungen von ‚King Kong‘ vor dem Hintergrund ihrer Zeit, lassen Zeitgenoss*innen zu Wort kommen und den Mythos ein weiteres Mal neu auferstehen.

 

 

Video

Bilder

 
 

Besetzung

Kostüme: Lara Hohmann
Musikalische Leitung: Imre Lichtenberger-Bozoki
Choreografie: Zoë Knights
Dramaturgie: Anna-Teresa Schmidt
Mit: Caroline Nagel/ Johannes Schumacher/ Zainab Alsawah, Anna Seeberger, Karl Miller

Termine

Premiere — 26.09.2020

01.11. 19.00 Uhr
Derzeit ausverkauft
02.12. 20.30 Uhr
VVK ab: 03.11.
13.12. 19.00 Uhr
VVK ab: 03.11.
20.12. 18.30 Uhr
VVK ab: 03.11.
23.12. 18.30 Uhr
VVK ab: 03.11.
26.12. 18.30 Uhr
VVK ab: 03.11.
31.12. 16.00 Uhr
VVK ab: 03.11.
31.12. 20.30 Uhr
VVK ab: 03.11.

Dauer

110 Minuten

1 Stunde und 50 Minuten, keine Pause

Spielstätte

Kleines HausAnfahrt