Die Spanische Stunde

Comédie musicale von Maurice Ravel
Libretto von Franc-Nohain
In deutscher und französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Wenn Concepcion eines nicht fehlt, ist es ein Mann für gewisse Stunden, denn mit dem schwärmerischen Studenten Gonzalve und dem in jeder Hinsicht gewichtigen Bankier Don Inigo Gomez hat sie gleich zwei Liebhaber, mit denen sie sich die Zeit vertreibt, wenn ihr Mann, der Uhrmacher Torquemada, in der Stadt seinen Pflichten nachgeht. Die große Herausforderung besteht lediglich in der präzisen Taktung der Schäferstündchen, denn in die Quere kommen sollen sich die Herren natürlich nicht. Wie störungsanfällig diese ist, zeigt sich spätestens, als der virile Maultiertreiber Ramiro im Geschäft erscheint, das fragile zeitliche Gefüge aus dem Takt bringt und ein wildes Versteckspiel beginnt …

Getragen von spanischem Lokalkolorit zündet Maurice Ravel in seiner ersten Oper ein Feuerwerk von Esprit und Situationskomik, bei dem im Stile der französischen Komödien eines Labiche oder Feydeau eine erotische Verwicklung die nächste jagt.

Video

Bilder

 

Besetzung

Musikalische Leitung: Hendrik Vestmann/ Vito Cristofaro
Bühne & Kostüme: Stefan Rieckhoff
Video: Sven Stratmann
Licht: Steff Flächsenhaar
Dramaturgie: Annabelle Köhler
Gonzalve: Jason Kim
Torquemada: Philipp Kapeller/ Johannes Leander Maas
Ramiro: Kihun Yoon
Don Inigo Gomez: Ill-Hoon Choung
Oldenburgisches Staatsorchester

Termine

Premiere — 31.10.2020

Dauer

65 Minuten

Gesamtdauer ca. 1 Stunde, 5 Minuten
keine Pause

Spielstätte

Großes Haus Anfahrt