flausen+ BANDEN!

Allianz performativer Künste

14.05. — 17.05.2020
Oldenburgisches Staatstheater/ theater wrede+

Stürmische Zeiten brauchen ein mutiges Theater! Wenn auf den politischen Bühnen der Welt Ausgrenzung salonfähig wird, hat das Theater eine wachsende Verantwortung als Denk- und Freiraum der Demokratie. Um zu einer offenen Gesellschaft beizutragen, muss es Freiheit und Diversität sinnlich erfahrbar machen, nach unkonventionellen Formen suchen, neue Seherfahrungen ermöglichen und die Menschen ins Gespräch miteinander bringen. In unserem globalen politischen Klima ist dies ein Akt der demokratischen Selbstverteidigung mit künstlerischen Mitteln. Deshalb haben wir uns mit Universitäten, Theatern und zahlreichen Akteur*innen zu einer künstlerisch-utopischen Forschungsgemeinschaft zusammengeschlossen und das demokratische, partizipative und niedrigschwellige flausen+ BANDEN!-Festival entwickelt, welches 2017 zum ersten Mal am Oldenburgischen Staatstheater stattgefunden hat. Nun schlägt es 2020 die Brücke zum freien theater wrede+ sowie zum Theaterhaus Hildesheim. Mit Eigenproduktionen, Gastspielen, einem großen Akademieprogramm, Konzerten und Partys auf allen Bühnen des Staatstheaters und des theater wrede+ entwickelt das flausen+ BANDEN!-Festival neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Freier Szene und Staatstheater und professionalisiert junge Künstler*innen für demokratische Arbeitsweisen. Gemeinsam mit Ihnen, liebes Publikum, wollen wir neue Wahrnehmungserfahrungen machen, über Gesellschaft und Kultur nachdenken und unseren Kunstbegriff öffnen. Wir haben den Idealismus, zu glauben, dass sich damit auch unser Weltbegriff erweitern kann.

PERFORMING ARTS ACADEMY 
Eine Kooperation des Oldenburgischen Staatstheaters mit dem theater wrede+ und dem Theaterhaus Hildesheim


Zentral für das Festival ist eine innovative Professionalisierung des künstlerischen Nachwuchses. Die Zusammenarbeit des Staatstheaters mit dem theater wrede+ und seinem bundesweit zukunftsweisenden flausen+Konzept sowie mit dem Theaterhaus Hildesheim und dessen in Niedersachsen einzigartigem Nachwuchs-Förderprogramm deBühne bildet den Kern der Banden aus Freier Szene und Staatstheater. Die Kooperationen mit den Universitäten Oldenburg, Bremen und Hildesheim sorgen dabei für neueste Impulse aus der Performancewissenschaft.
Dieses Innovationsnetzwerk bündelt seine Kompetenzen, bricht eingeschliffene Arbeitsprozesse auf, schafft Synergieeffekte: Durch die Präsentation der spannendsten Arbeiten junger Künstler*innen, durch Formate der Begegnung mit dem Publikum sowie durch Workshops, Vorträge, Think Tanks, Diskussions- und Feedbackformate, aber natürlich auch durch gemeinsames Feiern wird die Nachwuchs-Akademie das Festival ordentlich aufmischen!

GASTSPIELE

MARKUS&MARKUS »  

ONCE WE WERE ISLANDS »

RUMPEL PUMPEL THEATER »

 

 

 

Kooperationspartner*innen

Förderer

Medienpartner