Unterm Sternenhimmel

Ein Glücksgriff: Voller Optimismus und leichtfüßig geht dieser Film mit dem Thema Migration um, ohne dabei Probleme zu verschweigen.

In einer Zeit, in der das Wort Migration vorwiegend mit Bildern von traumatisierten Flüchtlingen assoziiert wird, hat die französisch-senegalesische Filmemacherin Dyana Gaye einen wunderbaren kleinen Film über das Ankommen gedreht

Gaya verteilt die Episoden ihres Films über drei Kontinente. Die junge Sophie ­(Marème Demba Ly) kommt aus Dakar in Turin an, wo sie mit ihrem vorausgereisten Mann Abdoulaye (Souleymane Seye Ndiaye) ein neues Leben beginnen will. Doch Abdoulaye ist bereits mit Hilfe von Schleusern nach New York verschwunden, wo er bei Sophies Tante (Sokhna Niang) Unterschlupf zu finden hofft. Die Tante aber ist soeben mit ­ihrem Sohn Thierno (Ralph Amoussou) in den Senegal gereist, um ihren Exmann zu beerdigen, der inzwischen in seiner alten Heimat eine neue Familie gegründet hatte. So schließt sich - zumindest geografisch - der Kreis der Erzählung.

Trailer

Termine

22.06. 22.00 Uhr