Tobias Deutschmann

Tobias Deutschmann wuchs in Pirmasens auf. Er studierte klassisches Klavier, Liedbegleitung, Schulmusik, Jazz, Germanistik und Musikwissenschaft an der Musikhochschule Saarbrücken und der Universität des Saarlandes. Ein Dirigierstudium schloss er ebenfalls in Saarbrücken ab. Nach ersten Engagements am Staatstheater Saarbrücken und den Musikfestspielen Saar wurde er ab 2008 als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung an die Wuppertaler Bühnen engagiert. Ab der Saison 2012/13 war er als Kapellmeister engagiert.
An den Wuppertaler Bühnen ist er u. a. für die musikalische Leitung der Produktionen ‚Don Quichotte‘, ‚Evita‘, ‚Cabaret‘, ‚Glückliche Reise‘, ‚Der Vetter aus Dingsda‘, ‚Die Comedian Harmonists‘ sowie für viele Repertoirevorstellungen verantwortlich gewesen.
Er leitete als Musical Director u. a. die deutsche Erstaufführung des Musicals ‚Addams Family‘ und die Tourneeproduktion von ‚Sister Act‘ und ist gefragter Dirigent und Keyboarder bei Musicals und Shows wie z.B. ‚Bodyguard‘ oder Konzerttourneen (Udo Jürgens 2014).
Er stand am Pult von Orchestern wie dem Sinfonieorchester Wuppertal, der Robert Schumann-Philharmonie Chemnitz, der Philharmonie Südwestfalen und den Bergischen Sinfonikern und pflegt eine umfangreiche und rege Tätigkeit als Pianist, Keyboarder, Arrangeur und Dirigent in vielfältigen Stilen.

Am Oldenburgischen Staatstheater ist Tobias Deutschmann 2017/18 als Keyboarder der Jesus-Christ-Superstar-Band zu erleben.