Johann Pätzold

Johann Pätzold, alias Secret of Elements, ist ein Pianist, Multi-Instrumentalist, Produzent und Komponist aus Rostock und schreibt hauptsächlich Musik für Film und Theater, aber auch für internationale TV-Produktionen oder Computerspiele. Mit Musik beschäftigt er sich seit 2011, als er sein Studium für Physik nach einem Nervenzusammenbruch abbrechen musste. Während eines Aufenthalts in einem psychiatrischen Krankenhaus schrieb er sein erstes Album ‚Minds‘, wo ihm eine Musiktherapie mittels eigener Komposition half, die Wirklichkeit besser zu verstehen. Sein zweites Werk ‚Schizophrenia‘ handelt von der Paranoia im allgemeinen Sinne und dem NSA-Skandal. Nach der Veröffentlichung eines seiner Titel auf dem bekannten Französischen Label InFine wurde Pätzold von dem Talentscout des Labels, Alexandre Cazac, beauftragt, als Pre-Producer das Album ‚Versus‘ der Technolegende Carl Craig zu bearbeiten, arrangieren und neu aufzunehmen. Im Herbst 2014 setzte sich Johann Pätzold für das Volkstheater Rostock ein, das kurz vor einer Schließung stand. Dazu warb er auf Bundesebene für eine bessere Förderung der Kunst und Kultur in Deutschland und fand dabei auch bei Bundestagsabgeordneten Gehör. Jüngst wurde er nach einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin Angela Merkel von dem Bundesinnenministerium eingeladen, um als Vertreter für die Freiwilligen Seenotretter vorzutragen und Lösungswege zu besprechen. Johann Pätzolds Politisches Engagement der vergangenen Jahre als Aktivist in der europäischen Flüchtlingskrise, seine Reisen entlang der Mittelmeerküste und Ereignisse in seiner Heimatstadt Rostock nehmen seit 2015 den größten Einfluss auf seine künstlerische Arbeit. Seine Komposition für Lester René González Álvarez‘ Choreografie ‚From the Lighthouse‘ ist Johann Pätzolds erste Auftragsarbeit für das Oldenburgische Staatstheater.