Martin Fischer

Nach einem dreijährigen Abendstudium für Malerei und Grafik studierte Martin Fischer von 1980-85 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden Bühnen- und Kostümbild. Zuvor arbeitete er als Bühnentechniker und Beleuchter am Staatstheater Dresden und am Berliner Ensemble. 1985 begann er als Bühnen- und Kostümbildner am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin, wechselte 1988 – 92 an die Volksbühne Berlin und war später Chefbühnenbildner am Kleist Theater Frankfurt/Oder. Es schlossen sich Arbeiten an den Staatstheatern Schwerin und Cottbus, am Berliner Ensemble, am Theaterhaus Jena, am Staatstheater Darmstadt, am Theater Heilbronn, am Theater Gera sowie am Staatstheater Braunschweig an. 2005 -2012 war er mit Beginn der Intendanz von Holger Schultze Ausstattungsleiter am Theater Osnabrück. Seine Arbeiten wurden zum Berliner Theatertreffen, dem Heidelberger Stückemarkt und den Mühlheimer Theatertagen eingeladen und ausgezeichnet mit dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung für Bühnenbild sowie der Bronzemedaille der Internationalen Trienale in Novi Sad. Mit SAM Graphics & Photos ist er kontinuierlich im Bereich Grafik/Design tätig.
Am Oldenburgischen Staatstheater gestaltete Martin Fischer in der Spielzeit 2015/16 das Bühnenbild und die Kostüme der Inszenierung MANON LESCAUT, sowie in der Spielzeit 2016/17 zu DIE GERECHTEN.