Jason Southgate

Jason Southgate studierte am Central St Martin’s College of Art and Design und wurde mit dem Preis des Arts Council für Design ausgezeichnet. Er entwarf Bühnenbilder an den führenden europäischen Theatern und Opernhäusern. Darüber hinaus gilt er als gefragter Illustrator, Puppen-Designer und Puppen-Bauer. Zu Jason Southgates Arbeiten im Bereich der Oper zählen ‚Peter Pan‘ (Welsh National Opera/Komische Oper Berlin), ‚Suor Angelica‘ und ‚Gianni Schicchi‘ (Royal Academy of Music), ‚Hänsel und Gretel‘ (Oper Frankfurt, Teatro Comunale Bolzano), ‚La bohème‘ (Headfirst Productions), ‚Paul Bunyan‘ (British Youth Opera), ein Redesign der szenischen Elemente im ‚Ring des Nibelungen‘ am Royal Opera House Covent Garden, ‚The Tyrant‘ (Teatro Comunale Bolzano and Operadagen Rotterdam), ‚Tosca‘ (Savonlinna Festival), ‚Der Silbersee‘ (Wexford Festival), ‚Tannhäuser‘ (Stadttheater Minden), ‚La Cenerentola‘ (Oper Frankfurt, Opera Zuid Maastricht), ‚Armide‘ (Buxton Festival Opera), ‚Whirlwind‘ (Streetwise Opera), ‚Carmen‘ (Mid Wales Opera), ‚The Turn of the Screw‘ (Landestheater Salzburg), ‚La traviata‘ (Megaron Athens) und ‚Brundibar‘ (Riverside Studios).

 

Auch im Schauspielbereich machte er als Puppenbauer für u. a . Charlotte's Web (Citizens Theatre Glasgow) auf sich aufmerksam und stattete zahlreiche Produktionen wie ‚Trojan Women‘ (Gate Theatre London), ‚Beauty and the Beast‘ (Unicorn Theatre), ‚On The Waterfront‘ (Royal Haymarket West End, Pleasance Edinburgh Festival), ‚Cabaret‘ (Greenwich Theatre) oder ‚The Deep Blue Sea‘ (Nottingham Playhouse) aus. Nach ‚Hänsel und Gretel‘ 2015/16 ist ‚Sweeney Todd‘ seine zweite Arbeit am Oldenburgischen Staatstheater.