Alberto del Saz

Alberto del Saz ist künstlerischer Co-Direktor der Murray Louis and Nikolais Dance Company als auch Direktor der Nikolais/Louis Foundation for Dance. Er wurde 1960 in Bilbao, Spanien geboren und arbeitete zunächst als professioneller Eiskunstläufer. 1980 wurde er spanischer National Champion im Eiskunstlauf und begann daraufhin eine Laufbahn mit Holiday on Ice – International.

Heutzutage choreografiert er weiterhin für Eiskunstshows sowie -läuferinnen und –läufer, beispielsweise für Nicole Bobek und Phillipe Candeloro, Ice-Wars, Grand Slam oder die World Championship im Eiskunstlauf. Seine erste Erfahrungen im Tanz machte er beim Nikolais/Louis Dance Lab mit Hanya Holm, Alwin Nikolais, Murray Louis, Claudia Gitelman, Tandy Beal, Beverly Blossom und anderen. Alberto del Saz hatte 1985 sein Debüt als Solotänzer bei dem Nikolais Dance Theater – später Murray Louis and Nikolais Dance Company -  und tourte mit der Compagnie auf der ganzen Welt. Als Gast arbeitete er unter anderem mit der Bill T. Jones/Arnie Zane Dance Company, Ushio Amagatsu, Hanya Holm, Claudia Gitelman, Maureen Fleming, Sara Pearson und Cleo Parker Robinson. 1997 tanzte er Rudolf Nurejews Part in ‚Moments‘ von Murray Louis. Alberto del Saz ist verantwortlich für die Rekonstruktionen aus dem Nikolais/Louis Repertoire und hat diese weltweit mit professionellen Tanzcompagnien und an Universitäten einstudiert, unter anderem an der North Carolina School of the Arts, der Juilliard School, dem Conservatoire de la Danse de Paris, am Joffrey Ballet of Chicago, am Ballet Met und am Centre National de Danse Contemporaine in Angers.

Alberto del Saz arbeitet nun seit 29 Jahren für die Nikolais/Louis Foundation und setzt sich neben seinen Tätigkeiten als Lehrer und Choreograf besonders für die Erhaltung der Nikolais/Louis Technique, des Repertoires und des Erbes ein.