Jens Ochlast

Jens Ochlast wurde an der Westfälischen Schauspielschule Bochum zum Schauspieler ausgebildet. Danach folgten Engagements am Landestheater Tübingen, Theater Nordhausen a.G. wo er mit Max Jerschke eine eigene Stückfassung von Stanislaw Lems 'Solaris' entwickelte, Staatstheater Darmstadt, Theatre des Capucins Luxemburg a. G., Staatstheater Braunschweig, Staatstheater Oldenburg, Schauspielhaus Bochum a.G., Schauspiel Essen. Er arbeitete unter anderem mit Frank-Patrick Steckel, Stefan Pucher, Wolfgang Engel, Bernarda Horres, Anna Bergmann, Konstanze Lauterbach, Albrecht Hirche, Matthias Kaschig, Marc Becker und Jasper Brandis zusammen. Gemeinsam mit Jochen Franken realisierte er den Science-Fiction-Kurzfilm 'Starship Skyflipper' der bei den Internationalen Kurzfilmtagen in Berlin gezeigt wurde.

Seit der Spielzeit 14/15 ist Jens Ochlast festes Ensemblemitglied des Oldenburgischen Staatstheaters.

 

In der Spielzeit 2018/19 ist Jens Ochlast zu sehen in:
1984
Romeo und Julia
Der zerbrochne Krug
Der Räuber Hotzenplotz
Geächtet
Zur schönen Aussicht
Cyrano


Frühere Produktionen mit Jens Ochlast:
Cyrano
Die Möwe
Geächtet
Zur schönen Aussicht
Alice im Wunderland: L-S-Dreamland
Die Tanten
Melodien für Moneten
Sein oder Nichtsein
Die Tanten
Die Rache
Unterwerfung
Liliom
Zweigling
Nora
Odyssee
Utopoly - Ein Spiel mit möglichen Welten
Kampf um Troja
Was ihr wollt
Buddenbrooks
Alltag & Ekstase. Ein Sittenbild