Jason Kim

Jason Kim stammt aus Busan/Südkorea. Er studierte 1994 bis 1998 Gesang bei Prof. Sewon Park an der Seoul National University und gewann verschiedene Gesangswettbewerbe in Korea. Erste Opernerfahrungen sammelte er dort als Alfred in ‚La Traviata‘, Duca in ‚Rigoletto‘, Riccardo in ‚Un ballo in maschera‘ und Don José in ‚Carmen‘. 2001 trat er in das Internationale Opernstudio Zürich ein und übernahm in der Folge erste größere Partien am Opernhaus Zürich. Nach einem Privatstudium bei Prof. Roland Hermann absolvierte er 2002 bis 2005 an der Hochschule für Musik Karlsruhe sein Examen als Diplom-Opern- und Konzertsänger. 2003 war er Semi-Finalist beim Domingo Operalia Gesangswettbewerb am Bodensee und erhielt den Franz-Völker-Preis für Nachwuchssänger. Jason Kim war 2004 Bayreuth-Stipendiat der Richard-Wagner-Stiftung und 2006 Finalist beim Belvedere Gesangswettbewerb Wien. In der Spielzeit 2004/05 verkörperte er als festes Mitglied am Theater Ulm Don José, Herzog und Caramello in Strauß’ ‚Eine Nacht in Venedig‘, Cassio in Verdis ‚Otello‘ und Mozarts Idomeneo. 2004 sang er bei den Schwetzinger Festspielen Sandrino in der deutschen Erstaufführung von Paisiellos ‚Il Re Teodoro in Venezia‘ in einer Bearbeitung von Hans Werner Henze. 2005/06 war er am Theater Luzern fest engagiert und erweiterte sein Repertoire um die Hauptrollen in Strawinskys ‚The Rake’s Progress‘, Lehárs ‚Das Land des Lächelns‘, Massenets ‚Werther‘, Offenbachs ‚Hoffmanns Erzählungen‘ und Leoncavallos ‚La bohème‘. 2006 gastierte er in Santiago de Chile als Lenski in Tschaikowskys ‚Eugen Onegin‘, 2010 am Theater Wiesbaden als Gonsalve in Ravels ‚L’heure espagnole‘ und 2014 als Ismaele in Verdis ‚Nabucco‘ am Theater Schwerin. Unter Wolfgang Gönnenwein war er 2002 in Händels ‚Messias‘ bei den Ludwigsburger Festspielen und 2003 als Händels Joshua bei den Händel-Festspielen Karlsruhe zu erleben. In Basel und Zürich sang er u. a. Messen von Bach, Bruckner und Puccini sowie Franz Schmidts ‚Das Buch mit sieben Siegeln‘ und Brittens ‚War Requiem‘ in der Tonhalle Zürich. Seit 2014/15 ist er festes Mitglied des Theater Plauen-Zwickau, wo er u. a. in ‚Der Barbier von Bagdad‘, ‚Cavalleria rusticana/Der Bajazzo‘, ‚Luisa Miller‘, ‚Die Perlenfischer‘ und ‚Ritter Blaubart‘ zu erleben war.
2016 gastierte Jason Kim als 4. Jude in Strauss‘ ‚Salome‘ unter der Musikalischen Leitung von Fabio Luisi am Teatro Carlo Felice Genua.
Am Oldenburgischen Staatstheater ist Jason Kim in der Spielzeit 2017/18 als Don José in Bizets ‚Carmen‘, ‚Waclaw in Roman Statkowskis Oper ‚Maria‘ sowie als Duca in Verdis ‚Rigoletto‘ zu sehen. 

 

In der aktuellen Spielzeit ist Jason Kim zu sehen in:
Rigoletto
Maria
Carmen