Alexandra Scherrmann

Alexandra Scherrmann wurde in Saarlouis geboren und begann 2005 ihr Gesangsstudium an der Robert-Schumann Hochschule Düsseldorf. Nach anfänglichen Studien bei Christiane Oelze setzte sie ihre Ausbildung bis zu ihrem Abschluss im Jahr 2010 bei KS Jeanne Piland fort. Das darauffolgende Konzertexamen beendete sie mit Auszeichnung. Die Sopranistin besuchte Meisterkurse von Tom Krause, Inge Borkh und Grace Bumbry und war 2009 Preisträgerin beim Schmolz & Bickenbach Wettbewerb. 

Nach zwei Spielzeiten als Gastsolistin am Theater Hagen wechselte sie 2011 in das Internationale Opernstudio am Theater Bremen, bevor sie dort 2012 ins feste Ensemble übernommen wurde. Hier stand sie u. a. als Papagena (‚Die Zauberflöte’), Musetta (‚La bohème’). Sophie (‚Der Rosenkavalier’), als Hirte in Wagners ‚Tannhäuser’ und Ännchen in Webers ‚Freischütz' auf der Bühne. Gastspiele führten sie überdies als Adele (‚Die Fledermaus’) zu den Schweriner Schlossfestspielen sowie ans Theater Koblenz.  

Seit Beginn der Spielzeit 14/15 ist Alexandra Scherrmann festes Ensemblemitglied am Oldenburgischen Staatstheater und stellte sich dem Publikum u. a. als Valencienne (‚Die lustige Witwe’), Susanna (‚Le nozze di Figaro’) und Titania (‚Ein Sommernachtstraum’) vor. In der aktuellen Saison folgen ihre Debüts als Gretel (‚Hänsel und Gretel) und Frasquita (‚Carmen’).

In der aktuellen Spielzeit ist Alexandra Scherrmann zu erleben in:
Jesus Christ Superstar

La Cenerentola

Sweeney Todd
Carmen
Die Entführung aus dem Serail
Hänsel und Gretel

In der Spielzeit 16/17 war Alexandra Scherrmann zu erleben in:
Sweeney Todd
Carmen
Die lustige Witwe
Hänsel und Gretel