Rajko Geith

Rajko Geith ist 1988 in Hannover geboren und aufgewachsen. Von 2009 bis 2013 absolvierte er sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Im Rahmen des Studiums wirkte er u.a. in 'Die dritte Generation' in der Regie von Alice Buddeberg am Schauspiel Frankfurt, sowie als Woyzeck in dem Büchnerprojekt 'Immer zu! Immer zu!' in der Regie von Werner Wölbern am Staatstheater Darmstadt mit.
Von 2012 bis 2014 war er Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden und spielte u.a. Moritz Stiefel in 'Frühlings Erwachen' (Regie: Tilman Gersch), Demetrius in 'Ein Sommernachtstraum' (Regie: Manfred Beilharz), den Graf von F. in 'Die Marquise von O...' (Regie: Ricarda Beilharz) und Alexander in 'Vincent will Meer' (Regie: Dirk Schirdewahn).

2016 wurde er mit 'Krieg der Welten' zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen.

Seit Beginn der Spielzeit 14/15 ist Rajko Geith festes Ensemblemitglied am Oldenburgischen Staatstheater.

In der Spielzeit 2015/ 16 war Rajko Geith zu sehen in:
Antigone
Krieg der Welten
Tschick
Was ihr wollt
Fünf Löcher im Himmel
Utopoly - Ein Spiel mit möglichen Welten
Odyssee

In der Spielzeit 2016/ 17 ist Rajko Geith zu sehen in:
Schönheit
Der Golem
Krieg der Welten
Fünf Löcher im Himmel
Tschick