Anna Avakian

Anna Avakian wurde 1989 geboren. Sie begann ihre musikalische Ausbildung an einer Musikschule für Kinder und absolvierte anschließend das Musik-College in Saratov/Russland.
Ihren ersten öffentlichen Auftritt als Sopranistin hatte sie mit der Philharmonie in Saratov. Anschließend setzte sie ihre Studien an der Gnessin-Akademie für Musik in Moskau fort. Mit dem Studio der Theaterakademie trat Anna Avakian in Vorstellungen von Puccinis 'La bohème' als Mimì sowie in 'Gianni Schicchi' als Lauretta auf. 2013 gewann sie den zweiten Preis beim Zweiten Internationalen Rachmaninoff-Gesangswettbewerb in Rostow am Don und erreichte das Finale des Wettbewerbs „Competizione dell‘ opera“ in Linz.

Seit der Spielzeit 2014/15 gehört Anna Avakian dem Opernstudio des Oldenburgischen Staatstheaters an.

In der Spielzeit 2015/ 16 war Anna Avakian zu sehen in:
Hänsel und Gretel
Cristina, Regina di Svezia
Le nozze di Figaro
Das Tagebuch der Anne Frank
Die Abreise
Satyagraha
Evita

In der Spielzeit 2016/ 17 ist Anna Avakian zu sehen in:
Hänsel und Gretel
Cristina, Regina die Svezia
Das Rheingold
Carmen

Rechts können Sie ein Duett von Anna Avakian und Alexander Murashov aus Giacomo Puccinis 'La bohème' abspielen - aufgenommen beim Eröffnungskonzert "Vorhang auf!" der Spielzeit 14/15 im Großen Haus.