Aarne Pelkonen

Der finnische Bariton studierte an der Sibelius Akademie in Helsinki bei Marjut Hannula, an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Thomas Quasthoff und Wolfram Rieger sowie in Meisterkursen und privat u. a. mit Thomas Hampson, Elisabeth Werres, Gerold Huber, Charles Spencer und Andreas Schmidt.

Aarne Pelkonen nahm an vielen Wettbewerben sehr erfolgreich teil. So gewann er den 1. Preis in der International Sibelius Singing Competition 2015 und der Lappeenranta National Singing Competition 2013. Ferner war er Finalist im Internationalen Wettbewerb Das Lied in Berlin 2011 und gewann mit seinem Pianisten Juho Alakärppä den Preis für das beste Duo. 2017 wurde erneut zu diesem renommierten Wettbewerb eingeladen, der zum ersten Mal in Heidelberg stattfand. Des Weiteren war er Preisträger beim Internationalen Lied Duo Wettbewerb für Studenten im niederländischen Enschede 2011.

Aarne Pelkonen hat sich als junger Konzertsänger beim Heidelberger Frühling, dem Wiener Musikverein sowie beim Helsinki Festival einen Namen gemacht. Er musizierte mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra, dem Österbotten Kammerorchester, der Tapiola Sinfonietta, dem Finnischen Barockorchester und dem Philharmonischen Orchester Tampere. Mit dem Finnischen Rundfunk nahm er Brahms’ ‚Vier ernste Gesänge‘ und Lieder von Jean Sibelius auf. Seit der Spielzeit 12/13 gehört Aarne Pelkonen zum Opernstudio des Oldenburgischen Staatsorchesters, wo er bisher u. a. als Figaro (‚Le nozze di Figaro‘), Pallante (‚Agrippina‘) und Gilfen (‚Die Abreise‘) zu erleben war. Die Saison 16/17 bringt mitunter sein Wagner-Debüt als Donner in ‚Das Rheingold‘ sowie die Partie des Moralès in ‚Carmen‘.

 

In der Spielzeit 16/17 ist Aarne Pelkonen zu erleben in:
Agrippina
La Fille du Régiment
Yvonne, Princesse de Bourgogne
Das Rheingold
Carmen