Kevin Gamez

Kevin Gamez wurde 1981 in Barcelona geboren und wuchs in der Schweiz auf. An der Schweizerischen Fachschule für Mode und Gestaltung Zürich (modeco) absolvierte er seine Lehre zum Damenschneider. Von 2006 bis 2011 war an der Hamburgischen Staatsoper als Damenschneider angestellt. Als Kostümassistent betreute Kevin Gamez die Inszenierung von Georg Philipp Telemanns ‚Flavius Bertaridus – König der Lombarden‘ an der Hamburgischen Staatsoper in Koproduktion mit den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik. Von 2011 – 2015 arbeitete Kevin Gamez als Kostümassistent an der Deutschen Oper am Rhein, wo er sich hauptsächlich für die Sparte Ballett verantwortlich zeigte. Mit seinen Kostümen zu Antoine Jullys Choreografie ‚Hidden Features‘ stellte er sich bei dem Ballettabend ‚b.19‘ erstmals im Opernhaus Düsseldorf auch als Kostümbildner vor. Am Oldenburgischen Staatstheater entwarf Kevin Gamez bereits die Kostüme für Antoine Jullys Choreografien ‚L’Arlésienne‘, ‚Der Kleine Prinz‘ und ‚Generation Y‘. Seit 2015 arbeitet er als freischaffender Kostümbildner.