„Über Theater lernt man am meisten, wenn man es macht — und wenn man es macht, lernt man auch auf anderen Gebieten.“

Auch in dieser Spielzeit werden 60 Schülerinnen und Schüler aus drei verschiedenen Schulformen ein Halbjahr mit drei Theaterpädagoginnen ein Stück entwickeln. Ziel dieser Zusammenarbeit ist, den Austausch zwischen dem Theater und den Schulen weiter zu öffnen, indem man sich in der gemeinsamen Arbeit gegenseitig wahrnimmt, voneinander lernt und sich gegenseitig inspiriert. Gleichzeitig wollen wir erforschen wie durch die Auseinandersetzung mit Theater Beiträge zur Neubestimmung von Lernvorgängen entstehen können.

Alle drei Klassen zeigen am Ende des Halbjahres ihre Arbeiten in einer gemeinsamen Werkschau.

AUFFÜHRUNGSTERMINE: 21./ 22.01.2017

 

 

BOOM! ZACK! PENG!

Superkräfte besitzen. Sich unsichtbar machen. Fliegen. Unter Wasser atmen. Ein Schutzschild haben. Ein Muskelprotz sein. Durch Zeit und Raum reisen. Gedanken lesen. Feuerbälle schießen. — Es gibt viele Situationen, in denen wir uns schwach fühlen, Angst haben und aus denen wir am liebsten wegrennen würden. Und plötzlich haben wir den Wunsch nach Heldenkräften.

Wir kennen sie aus Comics, Geschichten und Filmen und sie heißen Batman, Captain America, Daredevil, Flash, Hulk und Supergirl. Sie sind in der Lage Probleme zu lösen. Sie sind aber auch Figuren, die Unerträgliches erfahren und Fähigkeiten entwickelt haben, einzugreifen anstatt auszuhalten.

Du bekommst die Möglichkeit, die Fähigkeiten, das Wissen und die Kraft auf einer Heldenschule zu trainieren und so zu einem Superhelden ausgebildet zu werden.

Eins ist klar: Heldinnen und Helden gibt es nicht von selbst, sondern sie müssen ihren Mut beweisen und ihre Ängste überwinden.

Inspiriert durch Comics und persönliche Heldenvorstellungen ist eine Collage aus Bildern, Bewegung, Gesten und Sprache entstanden.

MITWIRKENDE Bushra Ali, Geske Hanßen, Arzu Khawari, Nathalie Niemitz, Vanessa Rosenberg, Chantal Strauch, Fabian Aurich, Marvin Ax, Heinrich Bergen, Ghazem Hussein, Tom-Nico Klaus, Zakaria Mohamad, Thilo Muising, Justin Pacholke, Niklas Postiena, Lukas Resesky, Lucas Trunz, Niklas Wessels, Marvin Wilken

NICHT AUF DER BÜHNE Christian Eilers, Jean-Luc Meinders, Marcel Meyer, Niklas Neumann

LEITUNG Lea Schreiber, Luise Wilcken; Volker Meyer-Hehmsoth, Lars Nusswaldt

Mit dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Oldenburg

BATTLE OF SYSTEMS

Inspiriert von dem Roman ‚Unterwerfung’ von Michel Houellebecq

„Die Welt ist komplex geworden. Wer befiehlt, wer entscheidet? Es ist nicht immer leicht, zwischen all den Einflüssen zu unterscheiden, denen wir ausgesetzt sind. Wir haben es nicht mehr nur mit einer kleinen Oberschicht zu tun, deren Tun und Treiben wir ohne Weiteres verstehen. Die Welt ist groß, wir leben in Kreuz- und Querverbindungen wie noch nie.“

In was für einem Land leben wir und wie wollen wir in Zukunft leben? Gibt es ein „richtiges“ und ein „falsches“ System? Wie schafft die/der Einzelne es, in diesem System frei zu leben? Schränken mich diese Systeme ein oder machen sie mein freies Leben überhaupt erst möglich? Ist es möglich, aus diesen Systemgeflecht heraus eine gemeinsame Vision des Zusammenlebens zu entwickeln? Und wie schaffe ich es, mich nicht zu verlieren in dem Ganzen? Mich zurechtzufinden und gleichzeitig herauszufinden, welchen Weg ich gehen könnte in diesem System, in dem ich lebe?

Kurz gesagt: Wer bin ich und in wie vielen Systemen gleichzeitig lebe ich?

MITWIRKENDE Alina Blank, Chiara Duden, Taale von Frieling, Tarja Macke; Adrian Diers, Philippe Schallschmidt, Marcel Weyrich

NICHT AUF DER BÜHNE Kira Behrens, Lea-Sophie Hoffmann

LEITUNG Sandra Rasch; Liam Feder

Mit der IGS Kreyenbrück

 

 

KLASSENKAMPF

„Ja gut, ich heiße Vladimir. Im Unterricht und in der Schule bin ich mehr ruhig und schüchtern. Aber draußen bin ich ein anderer Mensch, mehr Hitzkopf. Ich gehe nicht viel weg. Nur zum Boxen. Ich will später was mit Klima machen und hasse Konjugation.“

Wer geht auf welche Schule? Auf die Oberschule, das Gymnasium, die Gesamtschule oder die Berufsschule? Wer hat welchen Schlüssel zum Eintritt in die Gesellschaft? Wer macht welchen Abschluss, wer studiert, macht eine Ausbildung und wer wird zu den „Abgehängten“ einer Gesellschaft zählen, die von Hartz IV leben? Und warum?

Eine normale Klassensituation, hier der Coole, da diejenige, die unauffällig ist und sich anpasst, dann der geheime, latent aggressive Anführer, der Streber und der ängstliche Mitschüler, der sowohl vor sich selbst als auch vor den anderen Schülern Angst hat. Die Schülerinnen und Schüler sitzen auf ihren Stühlen, nehmen am Unterricht teil. Sie hören dem Lehrer zu, befolgen die Aufgaben — mal mehr, mal weniger und versuchen einfach nur mit ihren Hoffnungen, Wünschen und Problemen erwachsen zu werden. Was passiert, wenn sich aber die Schüler unverstanden und von den Lehrern provoziert fühlen? Wenn die Welt der Schule mit der Welt der Jugendlichen nichts mehr zu tun hat. Wer oder was steht ihnen dann noch zur Seite?

MITWIRKENDE Jehan Ali, Jasim Jaber, Selma Karakaya, Anja Lu, Charlotte Lübke; Timon Blume, Florian Hülstede, Luca Rosenthal, Jonathan Simon, Artur Strek

NICHT AUF DER BÜHNE Dominik, Serhat und Sibo

LEITUNG Margit Ostern, Hanna Puka

VIDEO Matthias Wallraven

Mit der Berufseinstiegsklasse des BZTG Ehnernstraße

 

 

 

Trailer Schule.Spiel.Theater Abspielen
Trailer Schule.Spiel.Theater