13. Internationale Tanztage

05. — 14.05.2017

Die 13. Internationalen Tanztage vom 5. bis zum 14. Mai 2017 werden ganz im Zeichen hervorragender Tänzerinnen und Tänzer, ausgezeichneter Tanz- und Ballettcompagnien und außergewöhnlicher Meisterwerke von Starchoreografen und Newcomern stehen.

Norddeutschlands größtes Tanzfestival wird mit Compagnien aus Europa, den USA und Afrika wiederum internationales Flair nach Oldenburg bringen und eine Standortbestimmung für Entwicklungen in Tanz und Ballett sein. Auf allen Bühnen des Oldenburgischen Staatstheaters wird getanzt.

Die Eröffnungsvorstellungen am 5. und 6. Mai bestreitet das weltbekannte Ballet du Grand Théâtre de Genève mit einem Diptychon. Ästhetisch aufeinander bezogen wie Altarbilder, aber trotz der himmlischen Musik aus der sakralen Sphäre ins Weltliche verschoben, sind die beiden Choreografien ,Lux‘ (Ken Ossola) mit dem Requiem von Gabriel Fauré und ,Glory‘ (Andonis Foniadakis) zur Musik von Georg Friedrich Händel.

Danach zeigt die französische Compagnie Retouramont eine Performance an der Außenfassade des Großen Hauses und setzt damit weithin ein Signal, dass ganz Oldenburg im Zeichen des Tanzes steht.

Ein besonderes Highlight verspricht auch der Auftritt der tschechischen Compagnie Les Ballets Bubenícek im Großen Haus. Hamburgs berühmte Ballettzwillinge Jirí und Otto Bubenícek, ehemals Tänzer bei John Neumeier, kommen mit einem Orpheus-Thema als Deutschland-Premiere und werden ihr außergewöhnliches Können zeigen. Wenn der heute viel strapazierte Begriff „Ausnahmekünstler" auf jemanden zutrifft, dann auf diese beiden Tänzer. Sie gehören international zu wahren Meistern ihres Fachs. Jirí Bubenícek gewann 2001 im Bolschoi Theater in Moskau den Prix Benois de la Danse als bester Tänzer weltweit.

Aber auch alle anderen Compagnien bieten Ballett, Tanz und Performances auf höchstem Niveau, Innovatives und Besonderes.

Freuen Sie sich auf außergewöhnliche Erlebnisse, inklusive zweier Partys, bei denen sich Künstlerinnen, Künstler und Publikum mischen und gemeinsam feiern.

Video

Karten

Der Vorverkauf für Ballett-Abonnentinnen und -Abonnenten sowie Mitglieder des Freundeskreises und der Erna-Schlüter-Operngesellschaft beginnt am Mi 18.01., der freie Vorverkauf startet dann am Fr 20.01. mit der Kassenöffnung um 10 Uhr.

Karten erhalten Sie an der Theaterkasse, Di — Fr 10 — 18 Uhr, Sa 10 — 14 Uhr, 0441.2225-111, im Ticketshop oder über den Online-Kalender.