Sluderkraam in't Treppenhuus

Jens Exler

In einer Fassung von Florian Battermann


„Regisseur Marc Becker hat eine unterhaltsame wie kurzweilige Inszenierung des Bühnen-Klassikers vorgelegt. (...) Rita Martens verkörpert als Meta Boldt eine Karikatur der tratschsüchtigen Nachbarin. Ihre kurzen Auftritte, akrobatischen Grimassen und phonetischen Auswürfe sind das Salz in der Komödien-Suppe. (...) Das Premierenpublikum war begeistert. Am Ende langanhaltender Beifall, zu recht für eine hervorragende schauspielerische Leistung.” (Nordwest Zeitung)


Die niederdeutsche Kultkomödie kommt im neuen Gewand ins Kleine Haus! Frau Boldt, die verschrobene Schrulle, lässt kein gutes Haar an ihren Nachbarn. Im Hausflur wird intrigiert, nach dem Maul geredet und hinterher das Gegenteil behauptet. Was für die Nachbarn eine Qual ist, ist für uns ein riesen Spaß. Zum Glück gibt es Witwe Knoop, die das Herz am rechten Fleck hat und die aus dem goldenen Käfig geflohene Silke bei sich aufnimmt. Als Untermieterin – was strikt verboten ist. Natürlich kriegt die Boldt das spitz. Als sich bei Nachbar Brummer dessen Neffe Markus auch noch ungefragt einquartiert, ist die Gerüchteküche am dampfen. Das kann Vermieter Tramsen natürlich nicht dulden, wildes Wohnen in seinem Mietshaus!
Aber auch Silke kann Ränke spinnen. Als sie von den drei Herren gleichzeitig zum örtlichen Kaninchenzüchter-Ball eingeladen wird, verteilt sie geschickt die Karten im Haus und es wird ein Abend, den keiner so schnell vergisst.
‚Sluderkraam in’t Treppenhuus‘ besticht durch pointierten Humor und Charakterrollen. Frei nach dem Motto: „Ich spreche drei Sprachen: Hochdeutsch, Plattdeutsch und über andere Leute“ wird gewettert und bei aller Unterhaltsamkeit auch die Frage nach gesellschaftlicher Bedeutung von Klatsch und Tratsch gestellt.

Bilder

 

Besetzung

Regie: Marc Becker
Bühne und Kostüme: Sandra Münchow
Licht: Sofie Thyssen
Dramaturgie: Sarit Streicher
Meta Boldt: Rita Martens
Ewald Brummer: Hajo Freitag
Hanne Knoop: Marion Horst
Silke Seefeldt: Neele Rowold
Markus Brummer: Pascal Oetjegerdes
Bernhard Tramsen: Alf Hauken
Herr Seefeldt: Helmut Loewenstein

Termine

Wiederaufnahme — 04.09.2016

Spielstätte

Kleines HausAnfahrt