Musikfreunde Oldenburg

Karten kaufen über den Kalender, im Ticketshop oder an der Theaterkasse (Di — Fr 10 — 18 Uhr, Sa 10 — 14 Uhr, 0441.2225-111)

Grosse Pianisten im Kleinen Haus

Verein der Musikfreunde Oldenburg e.V.
Tel 0441.2225-141
Fax 0441.2225-220
vmo@staatstheater-ol.niedersachsen.de
www.musikfreunde-oldenburg.de

30.09.2018 | 11.15 Uhr | Kleines Haus

Alexander Melnikov 

Kleines Haus

Anfahrt

Eröffnet wird die Serie am 30. September 2018 mit Alexander Melnikov. Der russische Weltklassepianist spielt dabei nicht nur auf dem Steinway des Theaters, sondern auch auf von ihm mitgebrachten historischen Flügeln von Conrad Graf und Sébastien Érard. Melnikov wird sein vorwiegend romantisches Programm (Schubert, Chopin, Liszt, aber auch Strawinsky) in ein Klanggewand stecken, das der Entstehungszeit der Werke nahekommt.

10.11.2018 | 20 Uhr | Exerzierhalle 

Wortspiel 

Gesprächskonzert mit Maraike Brüning

Kleines Haus

Anfahrt

Maraike Brüning hat sich im Rahmen ihrer pianistischen Ausbildung mit der außerordentlich bewegenden Lebensgeschichte der Konzertpianistin und Klavierlehrerin Alice Herz-Sommer beschäftigt, die im Februar 2014 im hohen Alter von 110 Jahren gestorben ist. In ihrem Gesprächskonzert möchte Maraike Brüning zeigen, dass beide Musikerinnen in ihrer musikalischen Bildung einem ähnlichen Muster folgen, obwohl sie fast ein Jahrhundert trennt.

25.11.2018 | 11.15 Uhr | Kleines Haus

Jonathan Plowright

Kleines Haus

Anfahrt

Johannes Brahms: Variationen über ein ungarisches Lied

Johann Sebastian Bach: Französische Suite Nr. 5 G-Dur BWV 816

Johannes Brahms: Variationen über ein eigenes Thema op. 21 Nr. 1

Johann Sebastian Bach: Italienisches Konzert F-Dur BWV 971

Johannes Brahms: Variationen und Fuge über ein Thema von Händel op. 24

Jonathan Plowright, u. a. für seine Anthologie „Hommage à Chopin“ mehrfach ausgezeichnet, beschäftigt sich seit langem schon mit Johannes Brahms, den Klaviertranskriptionen der Werke Bachs sowie mit der Wiederentdeckung der Klaviermusik der polnischen Romantik.
„Mit der vierten Folge seiner Brahms-Gesamteinspielung wird immer klarer, dass Jonathan Plowright hier eine neue Referenz erreicht hat. Dieser Brahms in britischen Händen ist intelligent gestaltet, klanglich ausgereift und, wenn nötig, auch kraftvoll und energisch. Plowright und Brahms, das ist nach wie vor ein musikalisches ‚Dreamteam‘, das sich mit dieser Aufnahme einen Spitzenplatz auf dem Treppchen erspielt hat.“ (Radio Bremen)

03.02.2019 | 11.15 Uhr

Arthur und Lucas Jussen (Klavierduo)

Kleines Haus

Anfahrt

28.04.2019 | 18 Uhr

Menahem Pressler

Kleines Haus

Anfahrt

06.01.2019

Neujahrskonzert des Verein der Musikfreunde

 

 

Großes Haus

Anfahrt