Supergute Tage oder die son­der­­­bare Welt des Christopher Boone

Simon Stephens
Nach dem Roman von Mark Haddon
Bühnenfassung — Simon Stephens
Deutsch — Barbara Christ

 

„Ein spannendes, inniges Drama, in dem man sich in keiner von 90 pausenlosen Minuten langweilt." (Nordwest Zeitung)

 

Die wundervolle Geschichte eines inselbegabten Teenagers, der den Mordfall an einem Hund aufklären möchte, dabei tief in die Geheimnisse seiner Familie eintaucht und schließlich feststellt, dass man alles schaffen kann – wenn man nur an sich glaubt. Mark Haddons Erzählung gewann im Jahr 2003 den Whitbread-Book-of-the-Year-Award und avancierte innerhalb von kurzer Zeit zum Kult-Roman.

 

 

 

 

Bilder

 
 

Besetzung

Bühne: Stefanie Grau
Kostüme: Natalia Nordheimer
Licht: Herbert Janßen
Musik/ Sound: Thomas Birklein
Dramaturgie: Daphne Ebner
Christopher: Franziska Werner
Siobhan, Mrs Alexander, Mrs Shears u.a.: Agnes Kammerer
Roger, Polizist u.a.: Klaas Schramm

Termine

Wiederaufnahme — 17.09.2017

03.10. 18.30 Uhr
letzte Vorstellung:
12.12. 20.00 Uhr

Dauer

90 Minuten

Spielstätte

Kleines HausAnfahrt