Herztier

von Herta Müller
mit Franziska Werner


„Aus jedem Mund kroch der Atem in die kalte Luft. Vor unseren Gesichtern zog ein Rudel fliehender Tiere. Ich sagte zu Georg: Schau, dein Herztier zieht aus.”


Herztier
ist die deutsche Übersetzung des rumänischen inimal, eine Verschmelzung der Wörter inimă – Herz und animal – Tier. In ihrem gleichnamigen Roman zeichnet die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller mal lyrisch, mal prosaisch das Bild einer untergegangenen Welt voll Missgunst, Angst und Verrat, aber auch Mut und Zivilcourage, welches die Schauspielerin Franziska Werner am Staatstheater in einer szenischen Lesung aufbereitet.


„Herta Müller malt Mittels Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit.”
(aus der Begründung des Nobelpreiskomitees der schwedischen Akademie der Wissenschaften)


Die gesprochenen Texte des Abends sind aus dem Roman ‚Herztier’ (© Carl Hanser Verlag München 2007). Mit freundlicher Genehmigung der Autorin.

Die Texte vom Tonband sind aus ‚Der König verneigt sich und tötet’, autobiografische Essays von Herta Müller.
Die Musik ist von ‚Taraf de Haïdouks’, eine rumänische Band bestehend aus 13 Roma Musikern.

Termine

18.05. 19.00 Uhr
05.06. 18.30 Uhr
09.06. 19.30 Uhr
11.06. 18.00 Uhr