Der erste Mensch

 

Die unglaubliche Geschichte einer Kindheit

nach Albert Camus

14.01.2018 | 19 Uhr | Großes Haus

Die Schule ein Ort, der einem den Blick auf das Leben öffnet? Ein junger Schüler, für den das Lernen ein wildes Abenteuer ist, bei dem ihm täglich neue Welten erschlossen werden?  Der kleine Albert Camus hat das so erlebt.

In einem sensationellen erzählerischen Parforceritt entführt Joachim Król sein Publikum in dieser emotionalen Theaterproduktion als Ich-Erzähler in eine Welt voller Armut, Lebensfreude und "natürlicher Schönheit." Die Musik des "Orchestre du Soleil" liefert den mitreißenden Soundtrack zu diesem hochaktuellen Stück über das "Abenteuer Bildung",  an dessen Ende ein Mann, der als Kind in einer Familie von Analphabeten aufwächst, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wird.

Es ist die Kindheits-Geschichte des Literaturnobelpreisträgers Albert Camus.

Besetzung

Kostüme & Bühnenbild: Martin Mühleis
Lichtdesign: Birte Horst
Komposition: Christoph Dangelmaier
Textbearbeitung, Produktion, Inszenierung: Martin Mühleis
Rezitation: Joachim Król
Akkordeon: Maria Reiter, Sabine Raatz
Oud: Samir Mansour
Percussion: Omar Plasencia
Bass-Klarinette, Saxofon: Ekkehard Rössle
Bass, Bass-Ukulele: Christoph Dangelmaier

Termine

Dauer

120 Minuten

Karten

Karten kaufen über

den Kalender

im Ticketshop

oder an der Theaterkasse
Di — Fr 10 — 18 Uhr
Sa 10 — 14 Uhr
0441.2225-111

Spielstätte

Großes HausAnfahrt