HUBBARD STREET DANCE CHICAGO — USA

7 PIECES

N.N.N.N./A PICTURE OF YOU FALLING/NEW WORK/BERCEUSE A DUETT/CLOUDLESS/PACOPEPEPLUTO/SECOND TO LAST


Choreografien: William Forsythe, Crystal Pite, Alice Klock, Penny Saunders und Alejandro Curredo
Musik: Thom Willems, Owen Belton, NN, Franz Schubert, Nils Frahm, Dean Martin, Arvo Pärt und Phillip Glass
mit 6 Tänzerinnen und Tänzern

Der Tanzveteran Lou Conte engagierte 1977 vier Tänzerinnen zur Unterhaltung für Senioren. Das war der Beginn der großen, weltbekannten Compagnie HUBBARD STREET DANCE CHICAGO. Die Compagnie hat heute einen einzigartigen Stellenwert in der amerikanischen Tanzwelt, sie ist eine der bedeutendsten zeitgenössischen Tanzcompagnien der USA und pflegt ein Repertoire, in dem viele Weltklassechoreografen vertreten sind. Unnachahmlich vereint sich ihre ungezwungene und vielseitige Tanzart mit der Verbindung von modernen und klassischen Balletttechniken. Heute leitet Glenn Edgerton Hubbard Street Dance Chicago. 

In Oldenburg stellt sich die Compagnie mit sechs ihrer 16 Tänzerinnen und Tänzer erstmalig vor und präsentiert sieben Ballette an einem Abend.  N.N.N.N. von William Forsythe wurde 2002 am Frankfurter Ballett kreiert. Das Solo A Picture of you falling tanzte die kanadische Choreografin Crystal Pite ursprünglich selbst.  Das Duett Berceuse von 2013 ist Penny Saunders erste Kreation für die Hubbards. Drei Werke des spanischen Hauschoreografen Alejandro Cerrudo zeigen seinen Stil und seine Bedeutung: Im Duett Cloudless zur Musik des in Berlin ansässigen Komponisten Nils Frahm werden die Tänzerinnen zum Schatten der anderen und reflektieren sich. Pacopepepluto ist ein neunminütiges, vor Kraft strotzendes Werk zu der Musik des „Königs der Coolness“, Dean Martin. Zur Musik von Phillip Glass und Arvo Pärt spiegelt sich in second to last der gradlinige Stil des Spaniers Alejandro Cerrudo wieder. Das siebte Ballett ist ein neues Werk der Newcomerin Alice Klock.

Video

Bilder

 

Termine

06.05. 20.30 Uhr
Derzeit ausverkauft
07.05. 20.30 Uhr
Derzeit ausverkauft
08.05. 21.00 Uhr
Derzeit ausverkauft

Dauer

90 Minuten

Ort und Preise

Kleines Haus

Eintritt 13-29 Euro