Feiern

Bingo-Bongo-Bude — Late-Night

Sa 01.04. | 23.30 Uhr | Glashaus | Eintritt frei

Obacht! Hört das Peitschenknallen! For the very last time schlägt die Bingo-Bongo-Bande mit Sack und Pack im Glashaus auf. Ohne Adriano Celentano, dafür mit der blitzgefährlichen, glitzerglamourösen Intendantin Lady Lisa Jopt, dem staatlich geprüften Salonlöwen und Schnapsdoktoranden Jens Ochlast und der besten Showband im Bongoversum: Dave Hazelnut alias die Bingo-Bongo-Buben. Die Tiger-Plastikcouch wird mit dem Feuchttuch abgewischt und mit hochkarätigen Gästen bestückt. Egal, ob Stadttheaterhure oder Fördergeldantrag-Bitch. Heute gibt es zum letzten Mal für alle mehr Geborgenheit, mehr Schnaps und mehr Glitzer.

Boiband — Konzert

Do 30.03. | 23.30 Uhr | Polyester | Eintritt 10,—/erm. 5,— €
Karten über den Online-Kalender», den Ticketshop» oder an der Theaterkasse

im Anschluss Party mit FRIE (derMädchen&dasJunge/Poly_Z)

Boy mit I steht für die Problematisierung von Mannsein als Penis-Talent, für einen nachträglich erworbenen Stimmbruch, für die Akzeptanz schwangerer Daddies, für die Effeminisierung des Abendlandes und für die Gründung einer Stiftung, um Begrüßungsgeld an Trans*leute zu verteilen.

Die BOIBAND knüpft mit ihren Songs an die Stimmen einer jahrzehntelangen Bewegung an und beschleunigt damit den gesellschaftlichen Übergang (Transition) in ein neues Zeitalter. Die BOIBAND verdreht auch Bandgründungsstandards: Erst wird die Tour gebucht, dann der Cast zusammengestellt und schließlich werden die Songs geschrieben, die erst wenige Tage vor der Premiere ihre vollkommene Gestalt annehmen. Deswegen kann hier auch nicht über den spezifischen Sound der BOIBAND geredet werden.

Längst klar sind allerdings die Ecken und Kanten des amourösen Dreiecks BOIBAND: Der „exzentrische Radikal-Chansonnier“ und „Sprachskeptiker“ Hans Unstern, „Performance-Wunderkind“ und „Siebenkämpfer der Subkultur“ Tucké Royale, das „7-Billion-Dollar-Face“ Black Cracker als Produzent und Remixer, „Berlin’s hottest Hip Hop artist at the moment“! Also kommt tanzen!

 

Im Anschluss legt Frie (derMädchen&dasJunge/Poly_Z) für euch auf!

Pony Tyler — Goldsprint-Massenkaraoke

Fr 31.03. | 23.45 Uhr | Foyer | Eintritt frei

Goldsprint-Massenkaraoke bedeutet: ALLE singen zusammen. Und um zu entscheiden, welcher Song gesungen wird, duellieren sich immer zwei Engelskehlen aus dem Publikum auf zwei fest installierten Goldsprint-Rädern auf einer virtuellen 250m-Strecke und das ganze ohne Widerstand, dafür mit Puddingbeinen. Das Ganze wird moderiert von Einhorn-Fans im Power-Rangers-Kostüm, die genauso schlecht singen können wie alle.
Partizipation und DIY stehen im Vordergrund sowie die Weigerung, sich zu professionalisieren. Absichtlich eingebaute technische Pannen sollen den DIY-Charakter künstlich verstärken, und während einer Runde Stagediving wird Jannes Zander zum rosa Einhornpony. Jede Menge Chaos, anaerobes Herzklopfen, übersäuerte Beine, heisere Kehlen und Zeit für die Art von Emotionen, die nur das gemeinsame Singen von Pop-Songs hervorruft.

 

Diese Veranstaltungen finden im Rahmen des BANDEN!-Festivals neuer performativer Allianzen statt.

Mehr zum Festival »