Scheherazade erzählt

AUS 1001 NACHT

von Eleonora Fabrizi
ab 6 Jahren
ein Ballett für die ganze Familie

Uraufführung

 

Für die Ballettpremiere im Uferpalast des Oldenburgischen Staatstheaters erzählt Scheherazade Geschichten aus ‚Tausendundeine Nacht‘.

‚Tausendundeine Nacht‘ – auf Arabisch ‚Alf layla wa-layla‘ – ist eine Kollektion morgenländischer Erzählungen und aus der Weltliteratur nicht mehr wegzudenken. Wohl jedem bekannt sind die Märchen um Aladdin und die Wunderlampe, Scheherazade oder Ali Baba und die 40 Räuber. Die Entstehungsgeschichte dieses Klassikers ist eine wahrhaft spannende. Der älteste arabische Text stammt aus dem 15. Jahrhundert und wurde von dem französischen Orientalisten Antoine Galland übersetzt. Allerdings präsentierte dieses Manuskript nur den Beginn eines viel größeren Werkes locker miteinander verbundener Geschichten. Die Erzählungen wurden anschließend mit jenen aus vielen weiteren Quellen ergänzt, so dass sie sich nicht auf einen Ursprung zurückführen lassen, denn „ein Original hat es nie gegeben. Aber tausendundeinen Erzähler.“


Nun wird der Uferpalast, unsere neue kurzzeitige Heimat, in einen zauberhaften Ort verwandelt, der uns in andere Welten und in die Geheimnisse des Orients führt. Tänzerin Eleonora Fabrizi widmet sich in ihrer ersten Choreografie den wundersamen und mysteriösen Ereignissen rund um die uns bekannten Figuren und stellt die Erzählerin Scheherazade als verbindendes Glied in den Mittelpunkt. Die Kreation, ein buntes Potpourri aus drei verschiedenen Geschichten, verführt uns zum Träumen und lässt uns teilhaben an den Abenteuern aus ‚Tausendundeine Nacht‘. Ein Ballettstück für die ganze Familie!

Besetzung

Choreografie: Eleonora Fabrizi
Musik: Nikolai Rimski-Korsakow, Claude Debussy, Aram Khachaturian u. a.
Bühne/Kostüme: Eleonora Fabrizi/ Antoine Jully
Licht: Sofie Thyssen
Mit: BallettCompagnie Oldenburg

Termine

Premiere — 07.06.2018

07.06. 19.30 Uhr
VVK ab: 08.08.

Spielstätte

UferPalastAnfahrt